Montag, Januar 18

Allgemein

Umweltaktivist*innen errichten Baumhaus im Paradies  – Klimacamp angekündigt
Allgemein, Politik, Pressemeldungen, Regional (Jena), Schlagzeilen

Umweltaktivist*innen errichten Baumhaus im Paradies – Klimacamp angekündigt

Vor eineinhalb Wochen, am Wochenende vom 6.-8. November entstand im Paradiespark Jena ein Baumhaus. Es wurde von den "Climate Climbers Jena" als Solidaritätsbekundung für die Besetzung im Dannenröder Forst und die Aktion "Solitopia - Alle Bäume bleiben" von JuNePA (Jugendnetzwerk für politische Aktionen) gebaut. Am Sonntag, den 8.11. wurde es von Polizei und Feuerwehr geräumt. Doch die Climate Climbers lassen sich davon nicht aufhalten. Ein neues Baumhaus namens "Paranoia" wurde Dienstagabend in einen anderen Baum im Paradiespark gesetzt.  https://www.youtube.com/watch?v=wK8eaSgxnLo Interview mit der Anmelderin der Solidaritätskundgebung bei der ersten Baumhausbesetzung "Der schnelle Abriss des letzten Baumhauses war ein Rückschlag, aber...
Susanne Schein: Zur Großkundgebung von Leerdenken vor der Stadtkirche
Allgemein, Regional (Jena), Satire, Schlagzeilen

Susanne Schein: Zur Großkundgebung von Leerdenken vor der Stadtkirche

Zu einer machtvollen Kundgebung fanden sich am Abend des 16. November die Streithanseln von Leerdenken Jena vor der Stadtkirche ein. Wenngleich es auch gedauert hat, bis die zwei Teilnehmenden vom zweiten Bild gecheckt haben, dass die drei, circa  zwanzig Meter entfernt stehenden, Leute vom ersten Bild auch dazugehören, haben sich die beiden Teilkundgebungen nach einer halben Stunde dann doch noch für zehn Minuten zur angekündigten Großkundgebung vereinigt. "Leerdenken" Bild 1, Foto: Susanne Schein"Leerdenken" Bild 2, Foto: Susanne Schein Circa fünfzehn mittelmäßig gelangweilt dreinschauende Mitglieder der antifaschistischen Verbalsportgruppe, hier auf keinem Bild zu sehen, standen in Sichtweite; bereit, bei Bedarf mit Lautstärke und Inhalten zu punkten. Währenddesse...
„Wir gehen auf die Straße – gegen die Straße“: FFF Jena mobilisiert gegen die Rodung des Dannenröder Waldes
Allgemein, Politik, Pressemeldungen, Regional (Jena), Schlagzeilen

„Wir gehen auf die Straße – gegen die Straße“: FFF Jena mobilisiert gegen die Rodung des Dannenröder Waldes

Am Freitag, den 13.11., veranstaltete Fridays for Future Jena eine Demonstration. Angesichts der begonnenen Räumung der Waldbesetzung in Dannenrod bei Marburg versammelten sich an der Stadtkirche 250 Menschen mit Masken und Abstand und zogen von dort durch die Innenstadt und den Paradiespark. Nicht nur in Jena, auch bundesweit demonstrierte Fridays for Future gemeinsam mit anderen Organisationen, um sich solidarisch mit der Waldbesetzung in Hessen zu zeigen, welche die Rodung des Waldes für den Bau einer Autobahn verhindern will. "Dass der aktuelle Protest trotz Corona und der spontanen Planung vieler deutschlandweiter Aktionen so groß ist, zeigt, welche Empörung es bei vielen Menschen auslöst, dass an diesem 40 Jahre alten Verkehrskonzept festgehalten wird. Weiterhin für Autobahnwüste...
Militante Spontandemo in Jena
Allgemein, Politik, Regional (Jena), Schlagzeilen

Militante Spontandemo in Jena

In Jena fand heute eine linke Spontandemonstration statt. Unter dem Motto des "antiautoritären und antifaschistischen Martinsumzug" folgten 40 bis 60 Menschen einem entsprechenden Aufruf. Der Protest richtete sich vor allen gegen Gentrifizierung. Gentrifizierung bedeutet die Aufwertung eines Stadtteiles oder entsprechende politische Entscheidungen, die arme Menschen vertreiben, weil sie sich den Verbleib nicht mehr leisten können. Die Aufrufenden wollten sich nicht länger "einengen lassen" und kündigten an zurückzuschlagen. Man wolle "die Jenaer Innenstadt nehmen" und seine Wut auf die Straße tragen, schrieben die Autor*innen. Lasst die Stadtpolitik und private Immobilienspekulant*innen spüren, dass alltägliche Verdrängung nicht unwidersprochen bleibt. Beispiele in den letzten Jahr...
Querdenken-Demonstration und antifaschistischer Protest: „Wir impfen euch alle“
Allgemein, Politik, Regional (Jena), Schlagzeilen

Querdenken-Demonstration und antifaschistischer Protest: „Wir impfen euch alle“

Jena. Es ist der 9. November. Ein Schlüsseltag der deutschen Historie. Der Tag steht für die dunkelste Stunde der deutschen Geschichte, mit der Pogromnacht begann der Holocaust, die Massenvernichtung von Jüd*innen in großen Teilen Europas. Gleichzeitig ein wichtiger Tag in der Erzählung der politischen Wende in Deutschland. Am 9. November ist die trennende Mauer zwischen Ost- und Westblock gefallen. Deutschland begann den Prozess der Wiedervereinigung. Ein doppelter Gedenktag. Dieser Umstand scheint manchen in Vergessenheit geraten zu sein. In den Jenaer Straßen finden in den Abendstunden Konzerte statt. Keine Konzerte der Unterhaltung – es sind Gedenkveranstaltungen der Initiative "Klang der Stolpersteine". Am Nachmittag fand bereits eine Gedenkkundgebung an die Pogromnacht vor der Jung...
Die Nachgeborenen: Jena gedenkt der Novemberpogrome 1938
Allgemein, Feuilleton, Regional (Jena), Schlagzeilen

Die Nachgeborenen: Jena gedenkt der Novemberpogrome 1938

Jena. Am heutigen Montag, dem 82. Jahrestag der sogenannten Reichsprogromnacht am 9. November 1938, gedenken zivilgesellschaftliche Initiativen zusammen mit der Jenaer Öffentlichkeit der Nazi-Verbrechen gegen Jüd*innen. Die Junge Gemeinde (JG) Stadtmitte hielt am Nachmittag eine Gedenkveranstaltung an der Holzskulptur in der Johannisstraße ab und ließ dort eine Audio-Collage mit Gedichten und Liedern jüdischer und antifaschistischer Künstler*innen erklingen, darunter Paul Celans Gedicht "Todesfuge" und Bertolt Brechts Mahnung "An die Nachgeborenen". https://www.youtube.com/watch?v=m2rCM09ougk Auch die Konzerte an den Stolpersteinen Jenas, die von der Initiative "Klang der Stolpersteine" jährlich organisiert werden, finden heute statt. Auf der Webseite der Initiative lassen sich ei...
Die Coronasituation in Jena: Ein Überblick
Allgemein, Regional (Jena), Schlagzeilen

Die Coronasituation in Jena: Ein Überblick

Die Entwicklung der Infektionszahlen hat in den vergangenen Wochen auch in Jena ein bedenkliches Ausmaß angenommen. Allerdings haben sich die Zahlen der täglichen Neuinfektionen zuletzt nur langsam gesteigert. Der Wert der Sieben-Tages-Inzidenz pendelte zunächst zwischen 50 und 60. steigt nun langsam Richtung 70. Damit gilt Jena als Risikogebiet im Sinne der Definition des Robert-Koch-Instituts. Nach überwiegender Auffassung der Wissenschaft zeigen sich Erfolge von Maßnahmen erst nach zwei bis drei Wochen. Dementsprechend sind noch keine Auswirkungen der neuen Jenaer Allgemeinverfügung (Kontaktbeschränkungen und erweiterte Maskenpflicht) zu sehen. Am Samstag, den 31. Oktober, hat Jena mit 124 aktiven Fällen einen Höchststand seit Beginn der Pandemie erreicht. Am Sonntag wurden weitere 4 F...
Solidarität mit Polen: Kundgebung gegen Abtreibungsverbot
Allgemein, Regional (Jena), Schlagzeilen, Überregional

Solidarität mit Polen: Kundgebung gegen Abtreibungsverbot

Jena. Am Donnerstagnachmittag fand auf dem Holzmarkt eine feministische Kundgebung unter dem Motto "#AborcjaBezGranic", "Abtreibung ohne Grenzen", statt, die sich mit der Frauenbewegung Polens solidarisierte. Das von der Regierungspartei PiS vereinnahmte Verfassungsgericht Polens hatte letzten Donnerstag das restriktive Abtreibungsgesetz des Landes weiterhin verschärft, indem es Abtreibungen aufgrund schwerer Fehlbildungen des Fötus für verfassungswidrig erklärte. Für die Kriminalisierung der bislang legalen medizinischen Praxis steht PiS der Weg nun offen. Seit dem Urteil herrscht besonders auf den Straßen der Großstädte Polens Aufruhr. In Jena kamen einige dutzend Menschen zusammen, um der Frauen- und LSBTI*-Bewegung des Nachbarlandes auch hier eine Öffentlichkeit zu verschaffen. Es ...
Christa Wolf im Kassablanca: „Stadt der Engel oder The Overcoat of Dr. Freud“
Allgemein, Feuilleton, Regional (Jena), Schlagzeilen

Christa Wolf im Kassablanca: „Stadt der Engel oder The Overcoat of Dr. Freud“

Jena. Diesen Freitag will das Theaterhaus Jena das Stück "Stadt der Engel oder The Overcoat of Dr. Freud" uraufführen, das auf dem gleichnamigen Roman von Christa Wolf aus dem Jahr 2010 basiert. Die Schriftstellerin fiktionalisierte darin eine psychoanalytische Selbstsuche, der sie während einer Rechercheresidenz in Los Angeles in den 90er Jahren nachging. Die Bühnenfassung für das Kammerspiel erarbeiteten die Regisseurin Lizzy Timmers und die Leipziger Gastschauspielerin Charlotte Puder während der ersten Kontaktbeschränkungen, indem sie zunächst über Videochat Passagen aus dem rund 600 Seiten dicken Roman einübten, die zu ihnen sprachen. In der Bühnenbearbeitung geht es unter anderem um die verdrängte Stasi-Tätigkeit von Wolfs Romanfigur. In einem Monolog heißt es von der nachdenkli...
Diese Coronaregeln gelten in Jena ab Dienstag
Allgemein, Regional (Jena), Schlagzeilen

Diese Coronaregeln gelten in Jena ab Dienstag

Jena. Die rasant steigenden Infektionszahlen machen auch vor der Saalestadt nicht halt. Am Samstagabend überschritt Jena den wichtigen Wert von 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner*innen in sieben Tagen. Ab diesem Wert ist die Stadt verpflichtet, strengere Maßnahmen einzuleiten. Heute hat die Stadtverwaltung eine neue Allgemeinverfügung erlassen, welche ab Dienstag gilt. Das Wichtigste in Kürze: Im gesamten öffentlichen Raum gilt eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, sofern "der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht sichergestellt werden kann". Die Stadt hat diese Flächen nicht weiter konkretisiert, es dürften aber Fußgängerzonen, Wartebereiche an Ampeln und Haltestellen und unzählige andere Orte betroffen sein.Es gelten folgende Kontaktbeschränkungen: Nicht öffentlic...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen