Mittwoch, Juli 24

Schlagwort: Corona

Jenaer Bildungslandschaft von Corona stark betroffen – neue Maßnahmen ab 1. Dezember
Regional (Jena), Schlagzeilen

Jenaer Bildungslandschaft von Corona stark betroffen – neue Maßnahmen ab 1. Dezember

Aktuell sind in Jena 34 Schulklassen in Quarantäne und zwei weitere Schulen komplett geschlossen. Alle politischen Entscheidungsträger*innen haben bislang vernehmen lassen, dass Schulschließungen nur als letztes Mittel angewendet werden sollen, um die Wirtschaft zu schützen und Bildungsgerechtigkeit sicherzustellen. Auch nach der Ministerpräsident*innenkonferenz sind nur marginale Verschärfungen geplant. Folgende Bildungseinrichtungen sind aktuell von Infektionsgeschehen und entsprechenden Quarantänemaßnahmen betroffen: Heinrich-Heine-Grundschule (4 Klassen), Integrierte-Gesamtschule-Grete-Unrein (2 Klassen), Staatliche Berufsbildende Schule für Gesundheit und Soziales Jena (8 Klassen), Staatliches-Berufsbildendes-Schulzentrum Jena-Göschwitz (6 Klassen), Gemeinschaftsschule-Werkstattschu...
Querdenken-Aktion an der Stadtkirche floppt – Diskussionen mit Antifaschist*innen
Schlagzeilen

Querdenken-Aktion an der Stadtkirche floppt – Diskussionen mit Antifaschist*innen

Jena. Das Mobilisierungspotential der Initiative "Querdenken Jena" hat einen Tiefpunkt erreicht. Einen in entsprechenden Gruppen diskutierten Aufruf, in Anlehnung an die Proteste 1989 vor der Stadtkirche Kerzen aufzustellen, folgten nur zwei ältere Menschen. Sie erschienen am frühen Abend vor der Stadtkirche und stellten einige Lichter auf. Eine Antifaschistin löschte die Kerzen mit einer Sprühflasche. Infolgedessen entsponn sich eine Debatte über das Wirken der Initiative. Nach und nach kamen mehr Antifaschist*innen, einige stiegen in die Diskussion ein. Es drehte sich um die Frage, warum die Querdenker*innen sich nicht konsequent von Antisemitismus, Reichsbürger*innen und den Neonazis auf ihren Demonstrationen distanzierten. Das Pärchen reklamierte, selbst "nicht rechts" zu sein und...
Aufruf des Gesundheitsamts: Kontaktpersonen selbst informieren und Selbstisolation der Kontaktpersonen
Pressemeldungen, Schlagzeilen

Aufruf des Gesundheitsamts: Kontaktpersonen selbst informieren und Selbstisolation der Kontaktpersonen

In der heutigen Presseinformation der Stadt bittet das Gesundheitsamt die Bevölkerung zur Unterstützung durch direkte Information der eigenen Kontakte. Diese sollen sich eigenverantwortlich "absondern". Bitten und Empfehlungen des Fachdienst Gesundheit „Aufgrund der Vielzahl der neuen SARS-CoV-2-Fälle der vergangenen Tage arbeitet der Fachdienst Gesundheit mit Hochdruck an der Kontaktnachverfolgung. Es kann hier aktuell zu Verzögerung kommen, bis Kontaktpersonen eine offizielle Information und ggf. auch eine Quarantäneanordnung von den Kollegen des Fachdienst Gesundheit bekommen. In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt um Unterstützung:  Sollten Personen positiv auf Covid-19 getestet worden sein, dann sollten diese Personen auch direkt ihre Kontaktpersonen informieren. ...
Die Nachgeborenen: Jena gedenkt der Novemberpogrome 1938
Allgemein, Feuilleton, Regional (Jena), Schlagzeilen

Die Nachgeborenen: Jena gedenkt der Novemberpogrome 1938

Jena. Am heutigen Montag, dem 82. Jahrestag der sogenannten Reichsprogromnacht am 9. November 1938, gedenken zivilgesellschaftliche Initiativen zusammen mit der Jenaer Öffentlichkeit der Nazi-Verbrechen gegen Jüd*innen. Die Junge Gemeinde (JG) Stadtmitte hielt am Nachmittag eine Gedenkveranstaltung an der Holzskulptur in der Johannisstraße ab und ließ dort eine Audio-Collage mit Gedichten und Liedern jüdischer und antifaschistischer Künstler*innen erklingen, darunter Paul Celans Gedicht "Todesfuge" und Bertolt Brechts Mahnung "An die Nachgeborenen". https://www.youtube.com/watch?v=m2rCM09ougk Auch die Konzerte an den Stolpersteinen Jenas, die von der Initiative "Klang der Stolpersteine" jährlich organisiert werden, finden heute statt. Auf der Webseite der Initiative lassen sich ei...
Die Coronasituation in Jena: Ein Überblick
Allgemein, Regional (Jena), Schlagzeilen

Die Coronasituation in Jena: Ein Überblick

Die Entwicklung der Infektionszahlen hat in den vergangenen Wochen auch in Jena ein bedenkliches Ausmaß angenommen. Allerdings haben sich die Zahlen der täglichen Neuinfektionen zuletzt nur langsam gesteigert. Der Wert der Sieben-Tages-Inzidenz pendelte zunächst zwischen 50 und 60. steigt nun langsam Richtung 70. Damit gilt Jena als Risikogebiet im Sinne der Definition des Robert-Koch-Instituts. Nach überwiegender Auffassung der Wissenschaft zeigen sich Erfolge von Maßnahmen erst nach zwei bis drei Wochen. Dementsprechend sind noch keine Auswirkungen der neuen Jenaer Allgemeinverfügung (Kontaktbeschränkungen und erweiterte Maskenpflicht) zu sehen. Am Samstag, den 31. Oktober, hat Jena mit 124 aktiven Fällen einen Höchststand seit Beginn der Pandemie erreicht. Am Sonntag wurden weitere 4 F...
Diese Coronaregeln gelten in Jena ab Dienstag
Allgemein, Regional (Jena), Schlagzeilen

Diese Coronaregeln gelten in Jena ab Dienstag

Jena. Die rasant steigenden Infektionszahlen machen auch vor der Saalestadt nicht halt. Am Samstagabend überschritt Jena den wichtigen Wert von 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner*innen in sieben Tagen. Ab diesem Wert ist die Stadt verpflichtet, strengere Maßnahmen einzuleiten. Heute hat die Stadtverwaltung eine neue Allgemeinverfügung erlassen, welche ab Dienstag gilt. Das Wichtigste in Kürze: Im gesamten öffentlichen Raum gilt eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, sofern "der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht sichergestellt werden kann". Die Stadt hat diese Flächen nicht weiter konkretisiert, es dürften aber Fußgängerzonen, Wartebereiche an Ampeln und Haltestellen und unzählige andere Orte betroffen sein.Es gelten folgende Kontaktbeschränkungen: Nicht öffentlic...
Heute beginnen die Alternativen Orientierungstage – ALOTA
Allgemein, Regional (Jena), Schlagzeilen

Heute beginnen die Alternativen Orientierungstage – ALOTA

Jena. Heute beginnen die siebten Alternativen Orientierungstage (kurz ALOTA), an der Friedrich-Schiller-Universität und der Ernst-Abbe-Hochschule. In einem zweiwöchigen bunten Programm werden Veranstaltungen zu diversen politischen und gesellschaftlichen Themen angeboten. Die thematischen Schwerpunkte liegen dieses Jahr bei der politischen Betrachtung der SARS-CoV2-Pandemie und beim Thema Rassismus. Es gibt Vorträge und Workshops, dieses Jahr erstmals (fast) rein online. Es wird aber auch einige Präsenzveranstaltungen geben, beispielsweise einen „Stadtteilrundgang zum NSU-Komplex... rechter Terror aus Jena“ (Treffpunkt 5. November 14:30 Uhr, Campus) und einen „ökologischen Stadtrundgang“ (2. November 16:00 Uhr, Campus). All diese Menschen, Gruppen und Räume vereint der Unmut mit besteh...
Stadt und Polizei kapitulieren vor Querdenker*innen in Jena
Allgemein, Regional (Jena), Schlagzeilen, Thüringen

Stadt und Polizei kapitulieren vor Querdenker*innen in Jena

Jena. Rund 200 Menschen versammelten sich am heutigen Samstag auf dem Eichplatz, um Reden aus den Reihen der Initiative Querdenken zu lauschen. Die Redebeiträge bedienten inhaltlich die verfestigten Meinungen der Corona-Maßnahmenkritiker*innen. Es wurden Verschwörungsmythen verbreitet oder Anspielungen auf entsprechende Theorien gemacht. Auch wurden geschichtsrevisionistische Analogien zwischen dem Reichstagsbrand 1933 und der aktuellen Maßnahmenpolitik der Bundesregierung gezogen. Weiterhin wurde die Wirksamkeit von Masken in Zweifel gezogen und die aktuelle SARS-CoV2-Pandemie als Grippe verharmlos, beides steht im deutlichen Widerspruch zum überwiegenden wissenschaftlichen Konsens. Man bedauerte aber auch deutlich, dass eine überwältigende Mehrheit der Gesellschaft diese Mythen nicht gl...
„Zur Wartburg“ am Theaterhaus Jena: Kneipenleben und Ostalgie
Allgemein, Feuilleton, Regional (Jena), Schlagzeilen

„Zur Wartburg“ am Theaterhaus Jena: Kneipenleben und Ostalgie

In Zeiten der Pandemie wird jedes Stück zum Kammerspiel. Am Theaterhaus Jena wird am Donnerstag "Zur Wartburg" die Spielzeit eröffnen – eine Premiere, die eigentlich schon für den April vorgesehen war und dem Ensemble einen Planungsneustart abverlangte. Im Stück nach einer Idee des niederländischen Theaterkollektivs "Wunderbaum" geht es um ein Jenaer Original aus dem Damenviertel: die Kultkneipe "Zur Wartburg", die sich ihren eigentümlichen DDR-Charme bis zum Wechsel des Betreibers im letzten Jahr bewahrt hatte. Das Publikum muss sich (nicht nur optisch) auf eine gehörige Portion Ostalgie einstellen – und auf die zeitgeschichtlichen Fragen, die sich unter solchen "Käseglocken", wie der Regisseur Walter Bart die Kneipe nennt, aufdrängen. Besonders an der Inszenierung ist nicht nur der l...
Investigativ: Rechtsradikale mischen bei Jenaer Corona-Flashmobs mit
Allgemein, Regional (Jena), Schlagzeilen

Investigativ: Rechtsradikale mischen bei Jenaer Corona-Flashmobs mit

Jena. Nachdem sich die Organisationsversuche der Coronamaßnahmen-Kritiker*innen zuletzt in der Saalestadt verlaufen hatten, bildet sich seit einigen Wochen eine neue Gruppierung heraus: mit Flashmobs wollen die Teilnehmenden auf ihre Anliegen aufmerksam machen. Dabei treffen sie sich meist 14:00 Uhr im Innenstadtbereich und brüllen für einige wenige Minuten eine Parole – beispielsweise "Pandemie: gab es nie" oder "Zeig Gesicht – diese Masken schützen nicht". Kurz nach der großen Querdenken-Demonstration am 20. August in Berlin gründete sich Anfang September die neue Initiative "Jena Samstag 14 Uhr". Zunächst online auf Telegram, dann auch mit echten Aktionen in der Stadt. Die neue Gruppierung folgt damit der gleichen Stoßrichtung wie ähnliche Gruppen: in Teilen demokratiefeindlich, antis...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen