Stadt Jena untersagt Veranstaltungen ab 100 Personen – Kassablanca sagt alle Veranstaltungen ab

Kassablanca Logo

Jena. Die Stadt hat ab Samstag (14.03.20) alle Veranstaltungen mit mehr als 100 Menschen untersagt. Dazu gehören auch Tanzveranstaltungen, Konzerte, Versammlungen, Messen, Ausstellungen, Aufzüge und Sportveranstaltungen. Dies bezieht sich sowohl auf solche unter freiem Himmel als auch in geschlossenen Räumen.

Das soziokulturelle Zentrum Kassablanca hat in einer ersten Reaktion alle Veranstaltungen in dieser und der nächsten Woche abgesagt/verschoben. Aktuell gehe man aber von einer Schließung bis mindestens 19.04.2020 aus.

Die Tickets behalten, nach Angaben des Kassablanca, dann auch für die möglichen Ersatztermine ihre Gültigkeit. Wer sein Ticket dennoch zurückgeben möchte, kann dies bei der jeweiligen Vorverkaufsstelle tun (also dort wo sie gekauft wurden).

Andere Veranstaltungsorte haben noch nicht auf die Ankündigung reagiert.

Update: Auch der Rosenkeller hat alle Veranstaltungen bis 19.4 abgesagt. „Wir arbeiten mit allen Verantwortlichen an neuen Terminen, gekaufte Tickets bleiben gültig.“

Die Veranstaltung im Kulturbahnhof am Samstag wurde ebenfalls abgesagt: „Schweren Herzens haben wir uns nach der Absage von Coogans Bluff für den kommenden Samstag nun dazu entschieden, die Veranstaltung mit Coogans Bluff und Monomyth am 14.03.2020 komplett abzusagen. “

Das Café Wagner beginnt auch die kommenden Veranstaltungen abzusagen: „Ihr lieben Freunde, aus bekannten Gründen wird auch im Café Wagner keine Veranstaltung stattfinden. Ein genaueres Statement folgt in Kürze über unsere Kanäle.Stay true, stay positive und wascht euch die Hände!“

Anzeige

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*