Samstag, Mai 8

Überregional

Bildgalerie: #AutoKorrektur in Bremen – Klima-Aktivist*innen blockieren Autobahn
Allgemein, Überregional

Bildgalerie: #AutoKorrektur in Bremen – Klima-Aktivist*innen blockieren Autobahn

Bremen. Klimaaktivist*innen legten heute Morgen an mehreren Orten rund um Bremen Autobahnen lahm. Eine Abseilaktion auf der A27 nord-westlich von Bremen wurde durchgeführt. Dabei seilten sich Aktivist*innen von Autobahnschildern über den Fahrbahnen ab. Die Polizei sperrte daraufhin die Strecke und verhinderte so das Weiterfahren von Fahrzeugen über die Autobahn nach Bremen. Nah fünf Stunden räumte das SEK die Klimaschützer*innen. Fotos: Martin Michel
Klimaaktivist*innen schicken Bremer Autobahnen in den Lockdown
Schlagzeilen, Überregional

Klimaaktivist*innen schicken Bremer Autobahnen in den Lockdown

Bremen. Klimaaktivist*innen legten heute Morgen an mehreren Orten rund um Bremen Autobahnen lahm. Eine Abseilaktion auf der A27 nord-westlich von Bremen wird durchgeführt. Dabei seilten sich Aktivist*innen von Autobahnschildern über den Fahrbahnen ab. Die Polizei sperrte daraufhin die Strecke und verhinderte so das Weiterfahren von Fahrzeugen über die Autobahn nach Bremen. Zudem ersetzten sie die Beschriftung auf den blauen Straßenschildern. Heute war dort zu lesen: "Bremen - Individualverkehr abschaffen".  Anlass der Proteste ist die Verkehrsminister*innenkonferenz. In dieser hat Bremen aktuell den Vorsitz. Die Konferenz findet allerdings online und nicht in Bremen statt. Eine Aktivistin, die sich an der Aktion beteiligte erläutert: Unser Ziel ist, d...
Sabotage: Steht sich die Klimabewegung selbst im Weg?
Allgemein, Politik, Schlagzeilen, Überregional

Sabotage: Steht sich die Klimabewegung selbst im Weg?

Es gibt nur wenige, die die Wahrheit über die Gegenwart der Klimapolitik so schonungslos aussprechen wie Andreas Malm. Die coronabedingten Kontaktbeschränkungen haben die Klimabewegung im Globalen Norden letztes Jahr auf dem bisherigen Höhepunkt ihrer Mobilisierung in die Knie gezwungen, schreibt der Humanökologe im Vorwort zu seinem Buch Wie man eine Pipeline in die Luft jagt, das Ende letzten Jahres bei Matthes & Seitz erschienen ist. In der Streitschrift, die den sachgemäß reißerischen Untertitel "Kämpfen lernen in einer Welt in Flammen" trägt, geht es um die Gewaltfrage im Umweltaktivismus. Der Schwede Malm, selbst seit Jahrzehnten Aktivist, hat damit eine überfällige Intervention in eine Debatte vorgelegt, die mit dem Aufkommen der "Generation Klima" schon erstarrt war, bevor sie...
Lieferprobleme bei  AstraZeneca: Thüringer Impfzentrum stoppt Terminvergabe
Pressemeldungen, Thüringen, Überregional

Lieferprobleme bei AstraZeneca: Thüringer Impfzentrum stoppt Terminvergabe

Am Freitagabend hat das Bundesgesundheitsministerium die Gesundheitsministerien der Länder darüber informiert, dass der Impfstoffhersteller AstraZeneca für die zweite Märzhälfte umfassende Lieferkürzungen angekündigt hat. In der 11. und 12. Kalenderwoche sollen statt der angekündigten 31.200 Impfdosen nur 9.600 Impfdosen nach Thüringen geliefert werden. Da Thüringen alle erwarteten Lieferungen bereits mit Terminen untersetzt hatte, wirkt sich das Minus von 21.600 Impfdosen unmittelbar auf die Impforganisation aus. Als erste Reaktion musste noch am gestrigen Abend die Terminvergabe für die letzten offenen Termine im Ostthüringer Impfzentrum in Gera gestoppt werden. Außerdem wird ein Teil der bereits gebuchten Impftermine mit den Impfstoffen von BioNTech/Pfizer oder Moderna durchgeführt ...
Hanau-Attentat: Erinnern heißt Kämpfen
Allgemein, Politik, Regional (Jena), Schlagzeilen, Überregional

Hanau-Attentat: Erinnern heißt Kämpfen

Jena/Hanau. Am Freitagnachmittag des 19. Februar, genau ein Jahr nach dem rassistischen Anschlag in Hanau, fand in der Johannisstraße eine Gedenkveranstaltung statt, organisiert von der Jungen Gemeinde (JG) Stadtmitte. Etwa 300 Menschen erinnerten an die Mordopfer, deren Namen zu Beginn verlesen wurden: Ferhat Unvar Gökhan Gültekin Hamza Kurtović Said Nesar Hashemi Mercedes Kierpacz Sedat Gürbüz Kaloyan Velkov Vili Viorel Păun Fatih Saraçoğlu Bild: Martin Michel Im Anschluss daran erschallte die Audiobotschaft "Stimmen aus Hanau", die die im Andenken an die Opfer letztes Jahr gegründete Initiative 19. Februar auf ihrer Webseite für Gedenkveranstaltungen zur Verfügung gestellt hatte. Der Wortlaut, der Stimmen Angehöriger und Überlebender versammelt, hier zum Nachhören: Quelle:...
Trost Neujahr?
Allgemein, Politik, Schlagzeilen, Überregional

Trost Neujahr?

Das Protestjahr 2020 und die Verheißung des Neuanfangs. Ein Kommentar von Philipp Janke. Was bleiben wird, sind die Narben. Narben eines globalen Stillstands, der Millionen Arbeiter*innenexistenzen bedroht und vernichtet hat, während die Reichsten noch reicher geworden sind. Soziale Bewegungen ließen sich von der Corona-Pandemie aber zu keinem Zeitpunkt in eine Schockstarre drängen. Manche, wie Fridays for Future, fanden sich im Angesicht beispielloser Grundrechtseinschränkungen gezwungen, neue Wege des Protests zu finden und verlagerten Demonstrationen in die Online-Sphäre. Der Unmut auf der Straße war jedoch ebenso wenig einzudämmen, als die Evakuierung des Geflüchtetenlagers Moria auf Lesbos mit neuer Dringlichkeit auf die politische Tagesordnung trat. Diese unter verfassungswidrige...
Gedenkstelen in Weimar beschädigt
Blaulicht, Pressemeldungen, Überregional

Gedenkstelen in Weimar beschädigt

Weimar. Innerhalb einer Woche haben Unbekannte mehrere Stelen eines Vereines verunstaltet. Der Förderverein" Weimarer Rendezvous mit der Geschichte e.V" stellte im Stadtgebiet der Klassiker-Stadt insgesamt 11 Stelen auf, die Informationen zu Persönlichkeiten aufzeigen, denen ein besonderer Verdienst im Kampf gegen Faschismus, für Gleichberechtigung und Demokratie zugesprochen wird. In der Zeit von Montag, den 05. November 2020, bis zur darauffolgenden Woche Montag, wurden vier Stelen mit schwarzer Sprühfarbe beschmiert. Diese wurden durch den Verein im Bereich Trierer Straße/Lisztstraße, Belvedere Allee und an der Katholischen Kirche in Weimar aufgestellt. Die Informationstafeln des Buchenwaldhäftlings Stephane Hessel, des Ehrenbürgers der Stadt Weimar August Fröhlich, der Frauenrechtleri...
Solidarität mit Polen: Kundgebung gegen Abtreibungsverbot
Allgemein, Regional (Jena), Schlagzeilen, Überregional

Solidarität mit Polen: Kundgebung gegen Abtreibungsverbot

Jena. Am Donnerstagnachmittag fand auf dem Holzmarkt eine feministische Kundgebung unter dem Motto "#AborcjaBezGranic", "Abtreibung ohne Grenzen", statt, die sich mit der Frauenbewegung Polens solidarisierte. Das von der Regierungspartei PiS vereinnahmte Verfassungsgericht Polens hatte letzten Donnerstag das restriktive Abtreibungsgesetz des Landes weiterhin verschärft, indem es Abtreibungen aufgrund schwerer Fehlbildungen des Fötus für verfassungswidrig erklärte. Für die Kriminalisierung der bislang legalen medizinischen Praxis steht PiS der Weg nun offen. Seit dem Urteil herrscht besonders auf den Straßen der Großstädte Polens Aufruhr. In Jena kamen einige dutzend Menschen zusammen, um der Frauen- und LSBTI*-Bewegung des Nachbarlandes auch hier eine Öffentlichkeit zu verschaffen. Es ...
Bodo Ramelow: Keine Zustimmung zu Lockdown in Konferenz der Ministerpräsident*innen
Schlagzeilen, Thüringen, Überregional

Bodo Ramelow: Keine Zustimmung zu Lockdown in Konferenz der Ministerpräsident*innen

Wir dokumentieren an dieser Stelle das Statement des Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow in voller Länge: Am 28. August 2020 traf der Verfassungsgerichtshof des Saarlands eine Entscheidung über Corona-Maßnahmen (Lv 15/20). Auf S. 29 der Entscheidungsbegründung findet sich eine bemerkenswerte Passage, die das Verhältnis von Exekutive und Legislative berührt: „Das Erfordernis einer parlamentarischen gesetzlichen Grundlage ist auch keine verzichtbare bloße Formalität. Während Verordnungen wie jene zur Bekämpfung der Corona-Pandemie, bis zur ihrer Veröffentlichung im Wesentlichen im Internum der Exekutive erarbeitet, beraten und beschlossen werden, und Bürgerinnen und Bürger damit vor die vollendete und geltende Regelung gestellt werden, gewährleistet ein parlamentarisches Gesetz...
Veränderte Blühphasen von Pflanzen durch geringere Insektendichte
Pressemeldungen, Schlagzeilen, Überregional

Veränderte Blühphasen von Pflanzen durch geringere Insektendichte

Forschungsgruppe der Universität Jena und des iDiv (Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung) untersucht Einfluss des Insektenrückgangs auf Biodiversität der Pflanzen mit neuartiger Forschungsmethode Jena (viv/US) Die Blumen auf der Wiese blühen in voller Pracht – aber weit und breit ist keine einzige Biene zu sehen. Was heute noch unwahrscheinlich klingt, könnte in Zukunft durchaus häufig vorkommen. Denn, so hat eine Forschungsgruppe der Universität Jena und des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung Halle-Jena-Leipzig (iDiv) herausgefunden, Insekten haben einen entscheidenden Einfluss auf die Biodiversität und Blühphasen von Pflanzen. Fehlen Insekten im Umfeld der Pflanzen, verändert sich deren Blühverhalten. Dies kann dazu führen, dass die Lebens...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen