Samstag, Mai 8

Allgemein

Raymond Carver – Chronist der amerikanischen Entfremdung
Allgemein, Feuilleton, Schlagzeilen

Raymond Carver – Chronist der amerikanischen Entfremdung

Die Kolumne „Klassisch subversiv“ ist ein Versuch in politischem Eskapismus – eine Würdigung von Büchern aus der Vergangenheit, die immer noch klüger, kritischer und gewitzter sind als unsere verlogene Gegenwart. Im ersten Artikel der Reihe ging es um Stefan Heyms Roman Ahasver. Die Debatte um die junge Afroamerikanerin Amanda Gorman und das Gedicht, das sie zur Amtseinführung Joe Bidens vortragen durfte, ist für Feuilletonist*innen unwiderstehlich. Was selbstredend nichts mit den Qualitäten dieses Textes zu tun hat, sondern hierzulande vielmehr mit dem „Sorgenkind USA“ und dem Bedürfnis, die transatlantische Partnerschaft auch kulturell weiter aufzurüsten. Kurz nachdem Gorman mit ihrer flammenden Rede die Herzen westlicher Linksliberaler auf dem ganzen Globus für sich erobert hatte, e...
Spitzel in linker Szene Jenas? Rote Hilfe vermutet V-Person
Allgemein, Schlagzeilen

Spitzel in linker Szene Jenas? Rote Hilfe vermutet V-Person

Jena. Die Antirepressionsorganisation Rote Hilfe Jena warnt linke Aktivist*innen vor einem laufenden Einsatz einer Vertrauensperson der Polizei in der Stadt. Aus sicherer Quelle wissen wir, dass die Bullen eine sogenannte V-Person in Jena bzw. Szeneumfeld führen. Leider wissen wir (noch) nicht, wer diese Person ist.Blogbeitrag der Rote Hilfe Jena Die Gruppe empfiehlt Aktivist*innen größere Vertraulichkeit zu pflegen: "Betreffend eurer politischen Aktionen, überlegt euch gut und genau, mit wem ihr was besprecht. Es gibt sicher gute Gründe, Aktionen besprechen. Fame ist kein guter Grund! Gebt nicht mit Aktionen an, sprecht nicht mit anderen darüber und verbreitet keine Gerüchte!". Außerdem wird vor falschen Verdächtigungen gewarnt: Das Wissen über mögliche Informant*innen können di...
Angriffe auf Banken: „Ihre riesigen Glasfronten sind nun zu einem Spiegelbild ihres Handelns in dieser Welt geworden.“
Allgemein, Politik, Schlagzeilen

Angriffe auf Banken: „Ihre riesigen Glasfronten sind nun zu einem Spiegelbild ihres Handelns in dieser Welt geworden.“

Die Gruppe "Die Falken des Zagros" hat sich zu zwei Anschlägen auf Jenaer Banken in der vergangenen Nacht bekannt. Sie werfen den betroffenen Banken die Unterstützung des "faschistischen Angriffskrieges der Türkei in Rojava" vor. Jena. Erneut kam es zu Angriffen auf Banken in der Saalestadt.  "Gegen 03:00 Uhr ist bekannt geworden, dass mehrere vermummte Personen im Bereich der Innenstadt randalierten" vermeldete die Landespolizei Inspektion Jena. Die noch unbekannten Täter*innen hätten am Löbdergraben und Leutragraben ein "ein Bild der Zerstörung" hinterlassen. "An einer Filiale der Commerzbank haben die unbekannten Täter eine komplette Fensterfront, über eine Länge von knapp 25 Metern, entglast. Auch an dem anderen betroffenen Geldinstitut wurden die Fensterscheiben angegriffen....
Jena-Winzerla: Familien erhalten islamophobe Hass-Briefe im Ramadan
Allgemein, Regional (Jena), Schlagzeilen

Jena-Winzerla: Familien erhalten islamophobe Hass-Briefe im Ramadan

Jena. In den vergangenen Tagen sind in den Briefkästen von mindestens vier Familien im Stadtteil Winzerla islamophobe Flyer in die Briefkästen geworfen worden. Die Betroffenen verbinden arabisch klingende Nachnamen. Muslime sind sie nicht alle. Auf einem der Bilder ist ein Schwein beim Geschlechtsverkehr mit einem Moslem zu sehen, garniert mit der widerlichen Song-Umdichtung "That's the way allah allah i like it!!!". Auch wurden Koransuren, welche augenscheinlich teilweise angezündet wurden, in die Briefkästen geworfen. Die islamophoben Hass-Botschaften scheinen zeitlich bewusst gewählt. Vom 12. April bis 12. Mai feiern Muslime den Ramadan, eine religiöse Fastenzeit. Das Fasten symbolisiert die Verbundenheit der Gläubigen mit ihrem Schöpfer. In dieser Zeit wird von Sonnenaufgang bis U...
„Ich glaube an den öffentlichen Raum“ – Schauspielerin Elisa Ueberschär über die Krise der Kultur
Allgemein, Feuilleton, Schlagzeilen

„Ich glaube an den öffentlichen Raum“ – Schauspielerin Elisa Ueberschär über die Krise der Kultur

Elisa Ueberschär kann als freie Schauspielerin für Theater und Fernsehen ein Lied davon singen, welche doppelten Standards bei Kulturschaffenden angelegt werden, wenn es um Arbeitsverbote zur Bekämpfung der Corona-Pandemie geht. Sie war im Theaterhaus Jena letzten Oktober in der Inszenierung "Zur Wartburg" zu sehen, das bald nach der Premiere aufgrund neuer Kontaktbeschränkungen wieder auf Eis gelegt wurde. Fürs Fernsehen spielt sie unter anderem bei der Kinder-Soap "Schloss Einstein" mit. Ich treffe sie zu einem Videogespräch, um nach einem Jahr Kulturkrise Bilanz zu ziehen. Rettungspakete - eine ungleiche Gewichtung Die Atmosphäre ist entspannt, die Lage ernst. Zu Beginn unseres Gesprächs macht mich Elisa Ueberschär auf ihren Pullover aufmerksam, der die Aufschrift "#monike" träg...
„Bürger für Thüringen“ mit Querdenken in Jena – Antifaschist*innen protestierten für solidarischen Shutdown
Allgemein, Politik, Regional (Jena), Schlagzeilen

„Bürger für Thüringen“ mit Querdenken in Jena – Antifaschist*innen protestierten für solidarischen Shutdown

Samstagnachmittag in Jena. Vor den steinernen Stufen des Phyletischen Museums hat sich eine halbe Stunde vor Beginn des geplanten Informationsstandes aus dem Querdenken-Umfeld die Polizei positioniert.  Ein bisschen mutet die Szenerie einer Wagenburg an. Dicht an dicht stehen die Polizeiwägen im Halbkreis vor dem Museum. Informieren will hier die Kleinstpartei "Bürger für Thüringen" – ein Zusammenschluss um die Landtagsabgeordnete Ute Bergner, die Mitglied der FDP-Fraktion ist. Bislang ist die Partei vor allem durch Zusammenarbeit mit Querdenken-Protesten aufgefallen.  Eine Handvoll Menschen trifft ein und baut den violetten Parteipavillon inmitten der Wagenburg auf. Hilfe leisten ein paar bekannte Gesichter der Querdenken-Jena-Gruppe, standesgemäß alles ohne Abstände und Masken...
Bildgalerie: #AutoKorrektur in Bremen – Klima-Aktivist*innen blockieren Autobahn
Allgemein, Überregional

Bildgalerie: #AutoKorrektur in Bremen – Klima-Aktivist*innen blockieren Autobahn

Bremen. Klimaaktivist*innen legten heute Morgen an mehreren Orten rund um Bremen Autobahnen lahm. Eine Abseilaktion auf der A27 nord-westlich von Bremen wurde durchgeführt. Dabei seilten sich Aktivist*innen von Autobahnschildern über den Fahrbahnen ab. Die Polizei sperrte daraufhin die Strecke und verhinderte so das Weiterfahren von Fahrzeugen über die Autobahn nach Bremen. Nah fünf Stunden räumte das SEK die Klimaschützer*innen. Fotos: Martin Michel
Das „Heimatministerium“ verklagen – Seebrücke startet Aktionswochenende, SPD in der Kritik
Allgemein, Politik, Schlagzeilen, Thüringen

Das „Heimatministerium“ verklagen – Seebrücke startet Aktionswochenende, SPD in der Kritik

Jena/Erfurt. Die Thüringer Landesregierung sei untätig gewesen, hieß es auf der Seebrückenkundgebung beim Jenaer Universitätshauptgebäude am Donnerstagnachmittag. Die Gruppe ist eine von mehreren zivilgesellschaftlichen Initiativen und aktivistischen Bündnissen aus Thüringen, die in einer Petition an den Thüringer Landtag fordern, dass die Landesregierung den Bundesinnenminister verklagen solle, weil er die Umsetzung des Landesaufnahmeprogramms für Geflüchtete aus den griechischen Lagern blockiert. Für die Aufnahme der 500 Personen, die das Land letzten Juni beschlossen hat, ist es gemäß dem Aufenthaltsgesetz auf die Bundesinnenminister*in angewiesen. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) lehnte die von Bremen, Berlin und Thüringen beschlossenen Landesaufnahmeprogramme letztes Jahr...
Intensivbetten werden in Jena und Region knapp +++ Corona-Ticker Jena
Allgemein, Schlagzeilen

Intensivbetten werden in Jena und Region knapp +++ Corona-Ticker Jena

Alle Zahlen in unserer Corona-Statistik als Übersicht (ständig aktualisiert) Montag 26. April 2021 Der Fachdienst Gesundheit hat dem RKI am Sonntag, 25.04.2021 (bis 24 Uhr) 26 neue SARS-CoV-2 Infektionen gemeldet. Darin sind die 15 Fälle vom Samstag enthalten, welche leider nicht an das RKI gesandt wurden und 11 neue Fälle vom Sonntag. 13 Personen wurden als genesen eingestuft.  Zum Infektionsgeschehen: Aus 8 Bildungseinrichtungen wurden Neuinfektionen gemeldet. Darunter 4 Kinder und 4 Personen vom Personal. Donnerstag 8. April 2021 Der Stadt Jena wurden am Mittwoch, 07.04.2021 (bis 24 Uhr) 42 neue SARS-CoV-2 Infektionen gemeldet.  19 Personen wurden als genesen eingestuft. Die Ursachen von Infektionen können meist nur schwer zugeordnet werden. ...
Banneraktion gegen Massenabschiebung
Allgemein, Regional (Jena), Schlagzeilen

Banneraktion gegen Massenabschiebung

In der Nacht vom 6. auf den 7. April brachten Aktivist*innen vor dem Bürger*innenamt in Jena ein Banner mit der Aufschrift "Abschiebung tötet - Migration ist kein Verbrechen" an. In der später veröffentlichten Pressemitteilung wird deutlich, dass sie sich auf vor allem auf die heute stattfindenden Massenabschiebungen nach Afghanistan beziehen: Wenn wir Menschen abschieben, nehmen wir den Tod dieser Menschen billigend in Kauf. Und Abschiebungen sind nicht Verzweiflungstaten der deutschen Politik, weil diese keine Kapazitäten hätte, Menschen Asyl zu gewähren. Abschiebungen sind ein ideologischer Akt, der auf nationalistischen, kolonialen und kapitalistischen Strukturen beruht. Mit jeder Abschiebung setzt Deutschland ein klares Zeichen, dass es nicht bereit ist, seine Macht- und Wirtschaf...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen