Montag: Demonstration für Rojava in Jena

Jena. Anlässlich des internationalen Aktionstages für Rojava findet am Montag 28.1 eine Kundgebung und anschließende Demonstration für die bedrohten kurdischen Autonomiegebiete in Nordsyrien statt. Die Kundgebung beginnt um 16 Uhr am Holzmarkt, die Demonstration durch die Innenstadt schließt sich um 17 Uhr an.

Die Kernforderung der Demonstration „ist der Appell an die Bundesregierung, die militärische und rüstungswirtschaftliche Kooperation mit der Türkei sofort zu beenden und sich scharf gegen die tükische Aggression zu positionieren.“

Im bundesweiten Aufruf zum Aktionstag heißt es „Gemeinsam werden wir den 27.1. und 28.1. zu Tagen des globalen Widerstands gegen den türkischen Faschismus machen. Gemeinsam werden wir in den Normalbetrieb von Krieg und Unterdrückung eingreifen, mit vielfältigen Aktionen unsere Solidarität ausdrücken und in aller Deutlichkeit zeigen, dass diese Revolution nicht allein steht!“.

In Jena rufen diverse linke Gruppen und Parteien, sowie kurdische Aktivist*innen zur Demonstration auf.

Siehe auch: Aufruf in Jena (PDF)

(mm)

Foto: From Wikimedia Commons, the free media repository File:YPJ Fighters.jpg Autor: Kurdishstruggle This file is licensed under the Creative Commons Attribution 2.0 Generic license.

Anzeige

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*