Sonntag, Juli 25

Kurzfilmfestival „cellu l’art“ findet online statt

An ein gemeinsames Kurzfilmkino ist leider noch nicht zu denken. Bild: Alex Litvin/Unsplash

Jena. Das 21. Kurzfilmfestival des studentischen Vereins cellu l’art wird aufgrund der Kontaktbeschränkungen vom 18. bis 21. Dezember online stattfinden, wie die Organisator*innen auf ihrer Webseite ankündigten. Es wird ein internationales Lineup mit Publikumsabstimmung als Teil des Filmwettbewerbs geben. Die Gewinnerfilme der Jury und des Publikums werden am Sonntag dann noch einmal gezeigt werden. Dazu kündigte cellu l’art mehrere Specials an.

Programmdetails, Tickets und Login sind über das Online-Kulturnetzwerk Culturebase verfügbar. Das Programm lässt filmische Verarbeitungen von Unterdrückung, Körperlichkeit, Voyeurismus, Queerness und vielen weiteren Themen erwarten. Die Themenblöcke können entweder über einen Festivalpass oder einzeln angesehen werden.

(pj)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen