Montag, Januar 25

Schlagwort: Corona

Trost Neujahr?
Allgemein, Politik, Schlagzeilen, Überregional

Trost Neujahr?

Das Protestjahr 2020 und die Verheißung des Neuanfangs. Ein Kommentar von Philipp Janke. Was bleiben wird, sind die Narben. Narben eines globalen Stillstands, der Millionen Arbeiter*innenexistenzen bedroht und vernichtet hat, während die Reichsten noch reicher geworden sind. Soziale Bewegungen ließen sich von der Corona-Pandemie aber zu keinem Zeitpunkt in eine Schockstarre drängen. Manche, wie Fridays for Future, fanden sich im Angesicht beispielloser Grundrechtseinschränkungen gezwungen, neue Wege des Protests zu finden und verlagerten Demonstrationen in die Online-Sphäre. Der Unmut auf der Straße war jedoch ebenso wenig einzudämmen, als die Evakuierung des Geflüchtetenlagers Moria auf Lesbos mit neuer Dringlichkeit auf die politische Tagesordnung trat. Diese unter verfassungswidrige...
Kurzfilmfestival „cellu l’art“ findet online statt
Regional (Jena)

Kurzfilmfestival „cellu l’art“ findet online statt

Jena. Das 21. Kurzfilmfestival des studentischen Vereins cellu l'art wird aufgrund der Kontaktbeschränkungen vom 18. bis 21. Dezember online stattfinden, wie die Organisator*innen auf ihrer Webseite ankündigten. Es wird ein internationales Lineup mit Publikumsabstimmung als Teil des Filmwettbewerbs geben. Die Gewinnerfilme der Jury und des Publikums werden am Sonntag dann noch einmal gezeigt werden. Dazu kündigte cellu l'art mehrere Specials an. Programmdetails, Tickets und Login sind über das Online-Kulturnetzwerk Culturebase verfügbar. Das Programm lässt filmische Verarbeitungen von Unterdrückung, Körperlichkeit, Voyeurismus, Queerness und vielen weiteren Themen erwarten. Die Themenblöcke können entweder über einen Festivalpass oder einzeln angesehen werden. (pj)
Jena: sofortige Einstellung des Präsenzunterrichts. Vorbereitung und Organisation des Distanzunterrichts am Montag
Pressemeldungen, Regional (Jena)

Jena: sofortige Einstellung des Präsenzunterrichts. Vorbereitung und Organisation des Distanzunterrichts am Montag

Am Samstag hat die Stadt Jena eine Allgemeinverfügungen zum Schulunterricht auf den Weg gebracht. Damit wird auf die Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 200 und das umfangreiche Infektionsgeschehen an Schulen reagiert. Die erste Verfügung regelt die sofortige Einstellung des Präsenzunterrichts. Der Montag kann noch für die Vorbereitung und Organisation des Distanzunterrichts genutzt werden. Darüber hinaus ist seitens der Schulen eine Notbetreuung insbesondere für die Klassenstufen 1 – 6 zu organisieren und die Präsenz für Prüfungen weiter möglich. Nach der ursprünglichen Bitte um Distanzunterricht an den Schulen und dem Widerspruch hierzu durch das Kultusministerium wurde – um einen klaren Weg zu beschreiten – eine Allgemeinverfügung wie im Landkreis Sonneberg an die zuständ...
Thüringen geht in einen harten „Lockdown“. Einzelhandel soll schließen.
Allgemein, Schlagzeilen, Thüringen

Thüringen geht in einen harten „Lockdown“. Einzelhandel soll schließen.

Erfurt. Wie die Landesregierung gegenüber den Medien mitteilte, wird Thüringen die Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie massiv verschärfen. In einer Sondersitzung des Kabinetts wurde Folgendes vereinbart: "Für den gesamten Freistaat, der vermutlich am heutigen 11. Dezember 2020 die Marke von 200 Infektionen auf 100.000 Einwohner:innen überschreiten wird, sind deshalb auch kurzfristig weitere Maßnahmen erforderlich. Deshalb hat die Landesregierung nach vorherigem informellem Austausch mit der Präsidentin des Landkreistages und dem Präsidenten des Gemeinde- und Städtebundes weitere Maßnahmen beschlossen". Wirtschaft Handels- und Dienstleistungsbetriebe sollen im Freistaat mit Ablauf des 18. Dezember 2020 geschlossen werden. Ausgenommen sind "Lebensmittelhandel, Tierbe...
Querdenkende demonstrieren in Jena. Polizei setzt aufgelösten Marsch durch – Gegendemonstrierende werden verfolgt
Allgemein, Regional (Jena), Schlagzeilen

Querdenkende demonstrieren in Jena. Polizei setzt aufgelösten Marsch durch – Gegendemonstrierende werden verfolgt

Jena. Unter dem Motto "Für den Erhalt der abendländisch-christlichen Weihnachtskultur - besinnliche Weihnachten für unsere Kinder" wurde am Sonntagabend ein Demonstrationszug vom Phyletischen Museum zum Westbahnhof veranstaltet. Eingeladen hat die Organisation "Eltern stehen auf", eine Organisation aus dem Umfeld von Querdenken und den Coronamaßnahmenkritiker*innen. Als Reaktion auf die diversen Aktionen der Maßnahmengegner*innen hat sich in Jena ein linkes Bündnis gegen Querdenken gebildet: "Solidarität statt Querdenken – Bündnis gegen Verschwörungsideologien und Antisemitismus". Mit einer eigenen Anmeldung kam die neue Gruppierung dem geplanten Coronaspaziergang zuvor und meldete eine Gegenkundgebung auf dem Jenaer Holzmarkt an. Im Umfeld von Querdenken bewegen sich verschiede...
Coronaspaziergang am Sonntag?
Politik, Regional (Jena)

Coronaspaziergang am Sonntag?

Jena. Coronaleugner*innen planen einen erneuten Auftritt in der Saalestadt. Wie unsere Recherchen ergeben haben wird am 6. Dezember 2020 eine erneute Aktion am Holzmarkt geplant. 17:30 Uhr wollen die "Querdenkenden" die "Lichtstadt Jena erleuchten". Dies deutet zumindest eine für die Aktion werbende Grafik in einer Weimarer Chatgruppe an. Aus einer Chatgruppe der Coronamaßnahmengegner*innen Auf Anfrage unserer Redaktion teilte Stadtsprecher Kristian Philler mit: eine entsprechende Anmeldung liege noch nicht vor. In diversen Thüringer Städten finden aktuell ähnliche Aktionen statt. Die Polizei und Versammlungsbehörden zeigen sich vielfach überfordert mit dem Umgang entsprechender Aufzüge. So ist das Publikum auf den ersten Blick Bürgerlich, weigert sich aber konsequent Auflag...
Fachdienst Gesundheit: „In keinster Weise eine Abflachung“ der Infektionswelle in Jena
Allgemein, Regional (Jena), Schlagzeilen

Fachdienst Gesundheit: „In keinster Weise eine Abflachung“ der Infektionswelle in Jena

Jena. Der Fachdienst Gesundheit meldete für heute 210 bekannte aktive Fälle von Covid-19 in der Stadt. Es sei trotz der neuen Kontaktbeschränkungen bislang "in keinster Weise eine Abflachung" der Infektionswelle zu erkennen, so die Leiterin und Amtsärztin Dr. Bán in einer Pressekonferenz am Freitagvormittag. Diese Situation decke sich mit der Thüringens insgesamt. Das Uniklinikum meldet derweil (Stand Donnerstag) 29 Patient*innen in Behandlung für Covid-19, davon 14 auf der Intensivstation, sechs von ihnen mit invasiver Beatmung. Die Lage im Gesundheitsamt sei "maximal angespannt, mehr noch als bei der ersten Welle". Würde man die Belegschaft auf Burnout untersuchen, würde sich das auch dort bestätigen, resümiert die Fachdienstleiterin ernüchtert. Die Arbeitsschichten des Bereitschafts...
Jenaer Bildungslandschaft von Corona stark betroffen – neue Maßnahmen ab 1. Dezember
Regional (Jena), Schlagzeilen

Jenaer Bildungslandschaft von Corona stark betroffen – neue Maßnahmen ab 1. Dezember

Aktuell sind in Jena 34 Schulklassen in Quarantäne und zwei weitere Schulen komplett geschlossen. Alle politischen Entscheidungsträger*innen haben bislang vernehmen lassen, dass Schulschließungen nur als letztes Mittel angewendet werden sollen, um die Wirtschaft zu schützen und Bildungsgerechtigkeit sicherzustellen. Auch nach der Ministerpräsident*innenkonferenz sind nur marginale Verschärfungen geplant. Folgende Bildungseinrichtungen sind aktuell von Infektionsgeschehen und entsprechenden Quarantänemaßnahmen betroffen: Heinrich-Heine-Grundschule (4 Klassen), Integrierte-Gesamtschule-Grete-Unrein (2 Klassen), Staatliche Berufsbildende Schule für Gesundheit und Soziales Jena (8 Klassen), Staatliches-Berufsbildendes-Schulzentrum Jena-Göschwitz (6 Klassen), Gemeinschaftsschule-Werkstattschu...
Querdenken-Aktion an der Stadtkirche floppt – Diskussionen mit Antifaschist*innen
Schlagzeilen

Querdenken-Aktion an der Stadtkirche floppt – Diskussionen mit Antifaschist*innen

Jena. Das Mobilisierungspotential der Initiative "Querdenken Jena" hat einen Tiefpunkt erreicht. Einen in entsprechenden Gruppen diskutierten Aufruf, in Anlehnung an die Proteste 1989 vor der Stadtkirche Kerzen aufzustellen, folgten nur zwei ältere Menschen. Sie erschienen am frühen Abend vor der Stadtkirche und stellten einige Lichter auf. Eine Antifaschistin löschte die Kerzen mit einer Sprühflasche. Infolgedessen entsponn sich eine Debatte über das Wirken der Initiative. Nach und nach kamen mehr Antifaschist*innen, einige stiegen in die Diskussion ein. Es drehte sich um die Frage, warum die Querdenker*innen sich nicht konsequent von Antisemitismus, Reichsbürger*innen und den Neonazis auf ihren Demonstrationen distanzierten. Das Pärchen reklamierte, selbst "nicht rechts" zu sein und...
Aufruf des Gesundheitsamts: Kontaktpersonen selbst informieren und Selbstisolation der Kontaktpersonen
Pressemeldungen, Schlagzeilen

Aufruf des Gesundheitsamts: Kontaktpersonen selbst informieren und Selbstisolation der Kontaktpersonen

In der heutigen Presseinformation der Stadt bittet das Gesundheitsamt die Bevölkerung zur Unterstützung durch direkte Information der eigenen Kontakte. Diese sollen sich eigenverantwortlich "absondern". Bitten und Empfehlungen des Fachdienst Gesundheit „Aufgrund der Vielzahl der neuen SARS-CoV-2-Fälle der vergangenen Tage arbeitet der Fachdienst Gesundheit mit Hochdruck an der Kontaktnachverfolgung. Es kann hier aktuell zu Verzögerung kommen, bis Kontaktpersonen eine offizielle Information und ggf. auch eine Quarantäneanordnung von den Kollegen des Fachdienst Gesundheit bekommen. In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt um Unterstützung:  Sollten Personen positiv auf Covid-19 getestet worden sein, dann sollten diese Personen auch direkt ihre Kontaktpersonen informieren. ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen