Leserbrief: Zur Ortsteilbürgermeisterinnenwahl in Jena-Ost: »Fairer Wahlkampf sieht für mich anders aus.«

Stichwahl in Jena-Ost Am Sonntag stehen zwei Kandidatinnen für den Posten als Ortsteilbürgermeisterinnen zur Wahl: Frau Dr. Margret Franz und Frau Rosa Maria Haschke. Beide haben mir einen Flyer in den Briekasten geworfen. Beide Flyer ähneln sich auf den ersten Blick: auf einer Seite ein Bild der Kandidatinnen, auf der anderen Seite Text. Während Frau Dr. Franz auf der Textseite ihre Vorhaben und Ziele äußert, finden sich auf dem Flyer von Frau Haschke sämtliche Namen des zukünftigen Ortsteilrates. Für mich entsteht der Eindruck, als seien all diese Personen Unterstützerinnen der Kandidatinnen. Ist das gewollt oder nur ein Versehen oder ein Zufall? Nach einem Gespräch mit zwei der Aufgelisteten stellt sich heraus: Die eine kannte den Flyer gar nicht und findet dieses Vorgehen „übergriffig“; man fühle sich vereinnahmt und instrumentalisiert. Der andere kannte ihn schon, aber hat sich sofort auf Facebook ausdrücklich davon distanziert: „Es kursiert ein Flyer, der suggeriert, ich und andere gewählte Mitglieder des OTR würden die Kandidatur von Rosa Maria Haschke unterstützen. Ich für meinen Teil kann sagen, dass das ausdrücklich nicht der Fall ist.“

Fairer Wahlkampf sieht für mich anders aus.

Die Leser*in möchte Anonym bleiben. Name der Redaktion bekannt.

Leserbriefe geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe nicht, gekürzt oder in Auszügen zu veröffentlichen.

Anzeige

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*