Mittwoch, November 25

Susanne Schein: Zur Großkundgebung von Leerdenken vor der Stadtkirche

Bild: Plakat auf der Gegendemonstration der Partei "DIE PARTEI". Foto: Martin Michel, Libertad Media

Zu einer machtvollen Kundgebung fanden sich am Abend des 16. November die Streithanseln von Leerdenken Jena vor der Stadtkirche ein. Wenngleich es auch gedauert hat, bis die zwei Teilnehmenden vom zweiten Bild gecheckt haben, dass die drei, circa  zwanzig Meter entfernt stehenden, Leute vom ersten Bild auch dazugehören, haben sich die beiden Teilkundgebungen nach einer halben Stunde dann doch noch für zehn Minuten zur angekündigten Großkundgebung vereinigt.

Circa fünfzehn mittelmäßig gelangweilt dreinschauende Mitglieder der antifaschistischen Verbalsportgruppe, hier auf keinem Bild zu sehen, standen in Sichtweite; bereit, bei Bedarf mit Lautstärke und Inhalten zu punkten. Währenddessen hatte die Partei die PARTEI nebenan getreu dem „T“ im Parteinahmen, im Sinne des Tierschutzes unter dem Motto „Nerz statt Merz“ den vorbeieilenden Passant*innen sowie den wartenden potenziellen Gegendemonstrant*innen Wissenswertes aus den Bereichen Biologie und Politik vermittelt. Mutmaßlich aufgrund der vollständigen Abwesenheit der bewaffneten Organe – nicht mal für einen Wasserwerfer hat’s gereicht! – verliefen beide Veranstaltungen außerordentlich friedlich. Aus gewöhnlich gut informierten, hier jedoch nicht namentlich erwähnten Kreisen der antifaschistischen Gruppierungen war zu vernehmen, dass die örtliche Leerdenkenbewegung nach ihrem desaströsen Auftritt am 9. November, als ihre Demonstration unter permanentem antifaschistischem Protest förmlich verdunstet ist, diesmal die Hosen gestrichen voll hatte. 
Wie dem auch sei, wir behalten diese Entwicklung im Auge und werden Sie auf diesem Kanal weiterhin auf dem Laufenden halten, wenn nix dazwischenkommt. Die nächste bahnbrechende Aktion planen die Strategen von Leerdenken heute Abend 18:00 Uhr im Burgaupark, mit einem Flashmob soll die Diktatur endlich gestürzt werden!

Eine Glosse von Susanne Schein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen