Mittwoch, Oktober 27

Schlagwort: Freiräume

Bunter Protest der Rad(A)ue – ein Jahr nach der Vertreibung
Allgemein, Pressemeldungen, Regional (Jena), Schlagzeilen, Thüringen

Bunter Protest der Rad(A)ue – ein Jahr nach der Vertreibung

Anlässlich der sich jährenden Vertreibung der Rad*Auken von ihrem Wagenplatz, wurde gestern Nacht die Innenstadt mit Bannern und einem Plakat geschmückt. Denn wir sind immer noch da und lassen uns nicht unterkriegen! Die Stadt hat uns in die Defensive gezwungen und mit Eineinhalb Jahren Nitzsche, Sieben Jahre konstruktive Zusammenarbeit über den Haufen gefahren. Unsere letzte Hoffnung auf Legalisierung liegt immer noch im Landesverwaltungsamt seit gut einem Jahr. Der Legalisierungsentwurf, der doppelt vom Stadtrat Zuspruch erhielt und nur von OB Nitzsche abgelehnt wurde, soll dort geprüft werden. Das Banner am alten Rathaus wurde leider schon in der Früh, am nächsten Tag, entfernt. Es trug die Aufschrift "JENAKACK GmbH - wir verteiben (fast) alle(s)! - Wagenplätze - unkommerzie...
Die Insel zieht aus – im Carl August finden sie ihr neues Zuhause
Allgemein, Regional (Jena), Schlagzeilen

Die Insel zieht aus – im Carl August finden sie ihr neues Zuhause

Jena. Die soziokulturelle Initiative Inselplatz 9A hat nach einem langen politischen Ringen um ihren Erhalt ein neues Domizil gefunden. In der ehemaligen Ausflugsgaststätte „Carl August“ an der B7 im Mühltal wird das neue Projekt aufgebaut. Der Freistaat Thüringen hat die zuletzt kaum genutzte Immobilie erworben und temporär an die Insel vermietet. Kurzfristig soll ein Verein gegründet werden, der dann einen langfristigen Pachtvertrag mit dem Land Thüringen abschließt. Bereits am vergangenen Freitag wurden alle Dokumente unterschrieben und die Schlüssel übergeben. Ziel der Akteur*innen ist ein langfristiges Projekt am neuen Standort zu errichten. Das Objekt eignet sich nach Angaben von einzelnen Insulaner*innen sehr gut für eine kulturelle Nutzung: es verfüge über große Räume für V...
Konstruktives Abendessen als „Gesprächsshow“ mit Oberbürgermeister Thomas Nitzsche? Rathaus winkt ab
Allgemein, Regional (Jena), Schlagzeilen

Konstruktives Abendessen als „Gesprächsshow“ mit Oberbürgermeister Thomas Nitzsche? Rathaus winkt ab

Jena. Einige kommunalpolitische Aktivist*innen planen am Mittwoch 18:30 ein öffentliches gemeinsames Essen mit Oberbürgermeister Thomas Nitzsche. Bei diesem Essen sollen, im F-Haus mit bis zu 400 Teilnehmer*innen, aktuelle Themen der Stadt besprochen werden. Die Veranstalter*innen wollen besonders folgende Themen diskutieren: Den Verlust der Südkurve im Ernst-Abbe-Sportfeld Die Raumproblematik des Geburtshauses Die bevorstehende Schließung des Café Wagners für 2 Jahre Die Problematik des Projektes Inselplatz 9A Die Räumung des Wagenplatzes Vertreter*innen der einzelnen Initiativen wurden entsprechend eingeladen. Im Café Wagner berichtete Oliver Schubert, dass man sich über die Einladung freue. Er betonte aber auch: nicht Veranstalter zu sein. Auch aus den Reihen des Wagenp...
Stadt Jena droht Wagenplatzbewohner*innen mit Geldstrafen, Haft und Räumung – Rad*Aue prüft Rechtsmittel
Regional (Jena), Schlagzeilen

Stadt Jena droht Wagenplatzbewohner*innen mit Geldstrafen, Haft und Räumung – Rad*Aue prüft Rechtsmittel

Jena. Die Stadt Jena hat heute die angekündigte Allgemeinverfügung gegen den Wagenplatz Rad*aue erlassen. Damit will Oberbürgermeister Dr. Thomas Nitzsche die rechtliche Voraussetzung schaffen um den Wagenplatz räumen zu lassen. Die Verfügung gibt den Wagenplatzbewohner*innen bis zum 23. Dezember Zeit die Nutzung von "Bauwagen, Wohnwagen und sonstigen ortsfest aufge­stellten Fahrzeugen" zu unterlassen und alle "baulichen Anlagen„Bauwagen/Wohnwagen/Wohnmobile, Zelte, Toiletten­häuschen, Zugmaschinen oder anderer Räumlichkeiten und Gegenstände wie Feuerstellen, Briefkästen" aufzugeben bzw. zu beseitigen. Entsprechend ist ab "Heiligabend" eine Räumung möglich. Der Oberbürgermeister hat den Sofortvollzug der Allgemeinverfügung angeordnet. Dies bedeutet, dass ein gerichtliches Verfahren vor...
Jenaer Wagenplatz Radaue: Vorbereitungen für die Räumung
Allgemein, Regional (Jena), Schlagzeilen

Jenaer Wagenplatz Radaue: Vorbereitungen für die Räumung

Jena. Heute endete die Duldung des Wagenplatzes "RadAue". Kommunalservice Jena will räumen, doch die Bewohner*Innen wollen ihr zu Hause nicht aufgeben. Um 12 Uhr (01.11.2018) sollte die Schotterfläche "Am Steinbach 16" von KSJ übernommen werden, da die Duldung des Wagenplatzes endete. Es waren auch zirka 30 Unterstützer*Innen vor Ort. Als die Mitarbeiter von KSJ eintrafen war dieser wider Erwarten jedoch nicht geräumt, weshalb sie Fotos von den Bauwägen (inkl. Nummernschilder) schossen. Ebenso wurde angekündigt eine einstweilige Verfügung beim Gericht zu erwirken. Wenn im Sinne der Stadt entschieden wird, will die Stadt die Bauwägen von einem Tag auf den anderen auf Tieflader abtransportieren lassen. Was für die Bewohner*Innen einen sofortigen temporären Verlust ihres Hauses, ihres Hab...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen