Sonntag, Mai 29

Autor: Redaktion

Antirassistisches Netzwerk ruft zu Gedenkkundgebung anlässlich des rassistischen Anschlages von Hanau auf
Regional (Jena)

Antirassistisches Netzwerk ruft zu Gedenkkundgebung anlässlich des rassistischen Anschlages von Hanau auf

Am 19. Februar jährt sich zum zweiten Mal der rassistische und menschenverachtende Anschlag von Hanau, bei dem neun Menschen ermordet wurden. Im Anschluss erschoss der Täter seine Mutter und sich selbst. Seit Ende 2021 läuft im Hessischen Landtag ein Untersuchungsausschuss zum Anschlag, den die Initiative 19. Februar kritisch begleitet.  Vor allem dem engagierten Handeln der Überlebenden, Hinterbliebenen und Unterstützer:innen ist es zu verdanken, dass die Aufarbeitung der Tatnacht und somit das behördliche Agieren im Vorfeld als auch im Nachgang öffentlich thematisiert und verhandelt werden.Zwei Jahre nach der Tat schließen wir uns weiterhin den Forderungen der Initiative 19. Februar Hanau an, für Erinnerung, Gerechtigkeit, Aufklärung und Konsequenzen zu kämpfen. Die Kundgebung am ...
Bilder: “Maske auf, Faust hoch!”
Regional (Jena)

Bilder: “Maske auf, Faust hoch!”

Jena. Am Montag demonstrierten 150-200 Antifaschist*innen in der Jenaer Innenstadt unter dem Motto: „Maske auf, Faust hoch! Antifaschistisch und solidarisch durch die Krise“. Der Demonstrationszug war die erste antifaschistische Demonstration seit Monaten, welche sich wieder bewegen durfte. Zuvor war der Innenstadtring fast jedem Monat zum Aufmarschort illegaler Demonstrationen von Coronamaßnahmengegner*innen gewesen. Die Maßnahmengegner*innen hatten zum dritten Mal in Folge ihren Aufzug angemeldet und zogen mit 400 Teilnehmer*innen vom Eichplatz nach Jena-Ost auf den Parkplatz am Gries. (MM/FT/PD)
Dauermahnwache der Seebrücke auf dem Holzmarkt
Allgemein, Pressemeldungen, Regional (Jena)

Dauermahnwache der Seebrücke auf dem Holzmarkt

Vom 16.02. bis zum 19.02. 2022 besetzt die Seebrücke Jena für vier Tage den Jenaer Holzmarkt mit einer Mahnwache, um auf die humanitäre Katastrophe an der polnisch-belarussischen Grenze aufmerksam zu machen. Seit August 2021 befinden sich tausende Menschen in einer militärischabgeriegelten Sperrzone in dem Grenzgebiet zwischen Polen und Belarus. Dort sind sind die flüchtenden Menschen der Gewalt der EU-Grenzschützer sowie Hunger- und Kältetod ausgesetzt. Jonas Howeihe von der Seebrücke Jena bekräftigt: Die schockierende Situation an der polnisch-belarussischen Grenze ist ein neues Kapitel in der Schreckens-Geschichte der EU-Flüchtlingspolitik. Die EU weigert sich, die Menschen aufzunehmen und für ihren Schutz zu sorgen und nimmt so ihr Leid billigend in Kauf. Dem stellen wir uns entsc...
Koloniale Aufarbeitung: Universität Jena gibt iwi kūpuna in hawaiianische Heimat zurück
Regional (Jena)

Koloniale Aufarbeitung: Universität Jena gibt iwi kūpuna in hawaiianische Heimat zurück

Vorfahren kehren in ihre hawaiianische Heimat zurück Zeremonie zur Rückführung von iwi kūpuna an der Universität Jena Jena (Uni/US/KBB) In einer Zeremonie an der Universität Jena wurden heute (10. Februar) die Gebeine von drei Vorfahren (iwi kūpuna in der Sprache der indigenen Bevölkerung Hawaiis) an eine Delegation des Office of Hawaiian Affairs (OHA) übergeben. Die iwi kūpuna kamen im 19. Jahrhundert an die Universität Jena und sollen in Hawaii beigesetzt werden. Neben Jena reist die hawaiianische Delegation auch zu drei weiteren Einrichtungen in Deutschland und einer in Österreich, um insgesamt 58 iwi kūpuna, die unrechtmäßig nach Europa gebracht wurden, in ihre Heimat zurückzubringen. Die Jenaer iwi kūpuna, die der hawaiianischen Delegation übergeben wurden, stammen aus der...
Stadt Jena verteilt kostenlose FFP2-Masken an alle
Regional (Jena)

Stadt Jena verteilt kostenlose FFP2-Masken an alle

Die Stadt Jena stellt ab Montag, 7. Februar 2022 an verschiedenen Anlaufstellen der Stadt kostenfreie FFP-2-Masken für Bürgerinnen und Bürger bereit. Die FFP-2-Masken werden an alle Interessierten ausgegeben. Eine Vorlage einer Jenabonuskarte o.ä. ist nicht erforderlich. Die Ausgabe erfolgt nach Verfügbarkeit und ist an den Ausgabestellen zunächst bis Ende Februar vorgesehen.  »Gerade im Angesicht stark ansteigender Fallzahlen wollen wir als Stadt ein zusätzliches Angebot für die Bürgerinnen und Bürger bereithalten. FFP-2-Masken sind nachweisbar die Schutzmasken mit der höchsten Schutzwirkung. In der aktuellen Situation ist die Verwendung von FFP2-Masken, neben einer Impfung, die einfachste Möglichkeit, sich und seine Mitmenschen zu schützen.« Krisenstabsleiter und Dezernent Benjamin K...
Universität Jena  arbeitet koloniales Erbe wissenschaftlich auf
Pressemeldungen, Regional (Jena)

Universität Jena arbeitet koloniales Erbe wissenschaftlich auf

Auf der Spur menschlicher Überreste aus kolonialen Kontexten Jena (07.01.22) Eine Kopfhaut aus Namibia, Schädel aus Tansania und Papua. Dies sind Beispiele für menschliche Überreste aus Sammlungen der Universität Jena, die während der Kolonialzeit nach Deutschland gebracht wurden. Umfangreiche Forschungen waren notwendig, um die genaue Herkunft und die Geschichte dieser menschlichen Überreste nachvollziehen zu können, denn die Identifizierung ist fast immer schwierig und aufwendig. Dieser Aufgabe, der sogenannten Provenienzforschung, stellt sich die Jenaer Universität seit Jahren. „Die Friedrich-Schiller-Universität ist sich der Verantwortung für ihre Sammlungsbestände sehr bewusst und deshalb äußerst bemüht, ihre Herkunft sorgfältig und umfassend zu klären“, sagt der Präsident der Uni...
Neues Bündnis “Jena solidarisch” gegründet – Protest am Montag geplant
Pressemeldungen, Regional (Jena)

Neues Bündnis “Jena solidarisch” gegründet – Protest am Montag geplant

Als Reaktion auf die Kundgebungen von Gegner*innen der Corona-Maßnahmen sowie Verschwörungsideolog*innen in der Innenstadt hat sich das Bündnis "Jena solidarisch" gegründet.   Das Bündnis versteht sich als überparteilich und unabhängig und möchte mit der Mehrheit der Stadtgesellschaft klar Stellung beziehen gegen die sogenannten Corona-Spaziergänge in Jena. "Jena solidarisch" will allen eine Stimme geben, die ebenso wie das Bündnis die Überzeugung teilen, dass Solidarität der Schlüssel zur Bewältigung der Pandemie ist und wir nur gemeinsam uns und andere schützen können. Das Bündnis stellt sich klar gegen jede Form von Menschenfeindlichkeit und Verschwörungsideologien.  "Die überwiegende Mehrheit der Menschen in Jena trägt die Maßnahmen zur Bewältigung der Pandemie mit, verhält...
„Is gut jetzt“: Kundgebung gegen Querdenken-Aufmärsche in Jena
Allgemein, Politik, Regional (Jena), Schlagzeilen

„Is gut jetzt“: Kundgebung gegen Querdenken-Aufmärsche in Jena

Jena. Am Mittwochnachmittag versammelten sich etwa 80 Menschen auf dem Holzmarkt, um gegen die Demos der sogenannten Querdenken-Bewegung zu demonstrieren. Seit einigen Wochen war es in der Saalestadt wieder vermehrt zu „Spaziergängen“ von Gegner*innen der Infektionsschutzmaßnahmen gekommen, darunter viele, die die Pandemie leugnen und Verschwörungsmythen anhängen. Auch die rechte Szene und die AfD sind bei solchen Veranstaltungen präsent, oder melden diese sogar an. Organisiert hatten den Gegenprotest das lokale Bündnis Solidarität statt Querdenken, die Junge Gemeinde Stadtmitte und die Grüne Jugend Jena. Im vorab verbreiteten Aufruf, der zur Kundgebung verlesen wurde, hieß es: Die Stimmung wird zusehends aggressiver, immer wieder kommt es zu Übergriffen auf Journalist:innen.Die Tei...
Bilder: Querdenken am Ende – Polizei unterbindet verbotene Demonstration in Berlin – Angriffe auf Presse
Schlagzeilen, Überregional

Bilder: Querdenken am Ende – Polizei unterbindet verbotene Demonstration in Berlin – Angriffe auf Presse

Berlin. Mehrere Hundert Menschen aus der Szene der Maßnahmengegner*innen haben im Laufe des heutigen Tages in der Hauptstadt gegen die staatlichen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie demonstriert. Sie ignorierten ein erlassenes Demonstrationsverbot und sammelten sich an verschiedenen Orten im Stadtgebiet. Das Mobilisierungspotential der Bewegung ist offensichtlich massiv gesunken. Es gelang nicht den verbotenen Aufmarsch durchzuführen. Die Strategie der Polizei durch zerteilen der großen Gruppen den Protest zu zerschlagen ist aufgegangen. Eine der größten Gruppen versammelte sich im Bereich um das Frankfurter Tor. Es kam zu mehreren Übergriffen auf Vertreter*innen der Presse. So schlugen an der Ecke Straßmannstraße/Petersburger Str. mindestens zwei Teilnehmer auf anwesende Jou...
“Super-Impfsamstag” in Jena: Erstes kommunales Impfzentrum eröffnet am 1.12.
Allgemein

“Super-Impfsamstag” in Jena: Erstes kommunales Impfzentrum eröffnet am 1.12.

Am kommenden Samstag werden in Jena vier Impfstellen für das Impfen ohne Termin geöffnet sein. Somit können viele ihre Booster-Impfung oder die Erstimpfung bekommen. Je Standort stehen unterschiedliche Impfstoffe zur Verfügung. Zusätzlich zu den regulären Impfzentren Volksbad und Ziegesarstraße 19 steht auch Impfpersonal in der Praxis Dr. Zink, Nollendorfer Straße 32 und am Abbe-Campus im Foyer des Hörsaalzentrums zur Verfügung. Bürgermeister Christian Gerlitz zum Super-Impfsamstag: Die dramatische Zuspitzung der Pandemie sowie die neuen Corona-Schutzmaßnahmen haben die Bereitschaft für Erstimmunisierungen wie auch Boosterimpfungen drastisch steigen lassen. Für uns ist es wichtig, dass wir diese neue Impfbereitschaft jetzt a...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen