Freitag, Dezember 9

Autor: Redaktion

Hitzewarnung für Jena am Wochenende
Pressemeldungen

Hitzewarnung für Jena am Wochenende

Der Deutsche Wetterdienst hat für Samstag und Sonntag für die Stadt Jena eine Hitzewarnung gemeldet. Konkret wird eine starke Wärmebelastung erwartet. Diese liegt vor, wenn die gefühlte Temperatur am frühen Nachmittag 32°C überschreitet. Alle Personen werden gebeten, während der Hitzephase drei Grundregeln zu beachten: 1. Meiden Sie die Hitze. Gehen Sie nicht in die direkte Sonne.Gehen Sie nicht in der heißesten Zeit (nachmittags) nach draußen.Verschieben Sie körperliche Aktivität im Freien auf die frühen Morgenstunden. 2. Halten Sie Ihre Wohnung kühl. Lüften Sie nur dann, wenn es draußen kühler ist als drinnen (während der Nacht und am frühen Morgen).Vermeiden Sie tagsüber direkte Sonneneinstrahlung.Ziehen Sie die Vorhänge zu. 3...
Lieferdienst Gorillas: Kündigungen wegen Teilnahme an wildem Streik rechtens
Allgemein, Pressemeldungen, Schlagzeilen, Überregional

Lieferdienst Gorillas: Kündigungen wegen Teilnahme an wildem Streik rechtens

Das Arbeitsgericht Berlin hat die Kündigungsschutzklagen von drei Fahrradkurierfahrerinnen und -fahrern abgewiesen, denen aufgrund ihrer Teilnahme an einem wilden – also nicht von einer Gewerkschaft organisierten – Streik gekündigt worden war. Das Gericht hat in zwei Fällen die außerordentlichen, fristlosen Kündigungen für wirksam erachtet. Im dritten Fall hat es festgestellt, dass das Arbeitsverhältnis nicht fristlos, sondern nach Ablauf einer Zwei-Wochen-Frist geendet hat. Die Arbeitgeberin hatte den klagenden Parteien vorgeworfen, sich an einem viertägigen Streik beteiligt zu haben. Der Streik wurde von Mitarbeitenden des Fahrradkurierdienstes organisiert, unter anderem um pünktliche Bezahlung sowie die Ausstattung mit Regenkleidung zu erreichen. Die Arbeitgeberin hatte die Teilnehm...
Kostenexplosion: Grüne fordern Mitsprache des Stadtrates beim geplanten Parkhaus Inselplatz
Politik, Regional (Jena)

Kostenexplosion: Grüne fordern Mitsprache des Stadtrates beim geplanten Parkhaus Inselplatz

Das neue Parkhaus am Inselplatz wird erheblich teurer als geplant. Dass die Baukosten gestiegen sind und weiterhin in nicht planbaren Größenordnungen steigen, ist mittlerweile keine Neuigkeit mehr. In der TLZ vom 2. April konnte im lokalen Teil nachgelesen werden, um welche Summen es sich handelt. Der Werkleiter des Kommunalservice, Uwe Feige, befürchtet Preissteigerungen bei den zu erwartenden Angeboten zur Rohbauausschreibung zwischen 40 bis 50 Prozent. Die Ko-Fraktionsvorsitzende  und Vorsitzende des Finanzausschusses, Dr. Margret Franz, dazu: „Das würde die bisher kommunizierten Kosten in Höhe von 20.000 Euro pro Stellplatz und die angesetzten Gesamtkosten von 20 Millionen Euro nahezu verdoppeln. Das ist wirtschaftlich nicht darstellbar und nicht zu verantworten.  Das ...
Thüringer Gesundheitsministerium appelliert: »In Innenräumen Maske tragen«
Thüringen, Überregional

Thüringer Gesundheitsministerium appelliert: »In Innenräumen Maske tragen«

Das Thüringer Gesundheitsministerium empfiehlt angesichts der sehr hohen Infektionszahlen, weiterhin in Innenräumen Masken zu tragen. Dies gilt insbesondere für Veranstaltungen, körpernahe Dienstleistungen und den Einzelhandel. Im ÖPNV sowie in Arztpraxen, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen bleibt die Maskenpflicht bestehen. Dazu sagt Gesundheitsministerin Heike Werner »Eine Maske zu tragen, ist Eigen- und Fremdschutz. Wer sie trägt, handelt verantwortungsvoll. Viele Menschen mit Vorerkrankungen sind darauf angewiesen, dass sich andere rücksichtsvoll verhalten. Deshalb appelliere ich an alle Thüringerinnen und Thüringer: Bitte schützen Sie sich und andere. Ob in der Kaufhalle oder beim Friseur, zeigen Sie Verantwortungsbewusstsein und tragen Sie eine Maske. Corona bleibt eine heimt...
Klimabündnis Ende Gelände kündigt Widerstand in Lützerath an
Allgemein, Politik, Pressemeldungen, Schlagzeilen, Überregional

Klimabündnis Ende Gelände kündigt Widerstand in Lützerath an

Nach dem Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster hat das Aktionsbündnis Ende Gelände Widerstand gegen die Räumung des Dorfs Lützerath angekündigt. Am 28.03.2022 hat das Gericht RWE gestattet, das Gelände des letzten verbliebenen Bauern vorzeitig in Besitz zu nehmen, obwohl dessen Klage gegen die Enteignung noch läuft. Damit sind weite Teile des Dorfs an der Grubenkante des Braunkohletagebaus Garzweiler II nun akut vom Abriss bedroht. Ende Gelände bereitet sich deshalb ab sofort auf den Tag der Räumung vor. Dazu Jona Heidner, Sprecher*in von Ende Gelände: „Wenn die Gerichte RWE nicht verbieten, weiter Kohle aus der Erde zu holen, dann tun wir es eben selbst. Es kann nur ein Urteil geben: Lützerath muss bleiben. Wer Lützerath abbaggert, beschleunigt die Klimakrise und verspielt unser ...
Rassistischer Angriff auf Eritreer in Jena
Blaulicht, Regional (Jena)

Rassistischer Angriff auf Eritreer in Jena

Nach Angaben der Jenaer Polizei kam es am Montagnachmittag, im Bereich der Oberaue, zu einem rassistischen Angriff auf einen Mensch aus Eritrea. Das Opfer wurde, bei den dortigen Kleingärten unterhalb der Kahlaischen Straße, etwa auf Höhe des Freibades Schleichersee, rassistisch beleidigt. Außerdem kam es zu einem körperlichen Angriff durch den unbekannten männlichen Täter. Der Täter bewegte sich nach Erkenntnissen der Polizei aus Richtung Jena-Winzerla auf dem Fuß- und Radweg entlang der Saale. Die Tatzeit war 16:00 Uhr. Der Täter wurde folgendermaßen beschrieben: MännlichAnfang bis Mitte 20 Jahre alteuropäischer Phänotypbekleidet mit einer blauen Jeanshose und einer schwarzen Kapuzenjackeca. 185 cm großkräftige muskulöse Gestaltkein Bartträgerwirkte alkoholisiertführte keine Gegenst...
Kein »Freedom-Day« – Thüringen verlängert Coronaregeln
Allgemein

Kein »Freedom-Day« – Thüringen verlängert Coronaregeln

Die Thüringer Landesregierung hat sich heute in ihrer Kabinettsitzung darauf verständigt, von der Übergangsregelung im Entwurf für das neue Infektionsschutzgesetz (§28a Abs. 10 Satz 3 IfSG-E) Gebrauch zu machen. Demzufolge tritt mit Ablauf des 18. März 2022 – nach der Verabschiedung des neuen Gesetzes durch den Bundestag und Veröffentlichung im Bundesanzeiger – eine neue Corona-Schutzverordnung für den Freistaat Thüringen in Kraft, die neben den vorgesehenen Basisregelungen auch die Fortführung bestehender Maßnahmen bis Anfang April im Rahmen des gesetzlich Möglichen umsetzt. Dazu zählen unter anderem erweiterte Maskenpflichten und Zugangsbeschränkungen in geschlossenen Räumen sowie die Pflicht zum Vorhalten von Hygienekonzepten in bestimmten Einrichtungen. Dazu erklärt die Thüringer ...
Leserbrief: Wie die Jenaer Hilfsgüter nach Kiew gebracht wurden
Allgemein, Leser*innenbriefe, Regional (Jena), Schlagzeilen

Leserbrief: Wie die Jenaer Hilfsgüter nach Kiew gebracht wurden

Uns hat der folgende Leserbrief erreicht. Er berichtet vom Transport der ersten Ladung Jenaer Hilfsgüter, die das Kassablanca gesammelt hat, am vergangenen Wochenende. Der Redaktion ist der Name des Autors bekannt, dieser möchte aber anonym bleiben. Wie so viele andere haben uns die Bilder und Geschehnisse aus der Ukraine kaum schlafen lassen und es für uns unmöglich gemacht, nichts zu tun. So haben wir am Freitagmittag den Entschluss gefasst zu helfen. Dank der Hilfe einer privaten Spende sind wir losgezogen und haben einen Sprinter mit Kastenaufbau für unverschämtes Geld gemietet. Das Ziel unserer Reise habe ich lieber verschwiegen und dafür den maximalen Versicherungsschutz gebucht. Den ganzen restlichen Freitag haben wir nun versucht, uns mit Mission Lifeline und "StandwithUkrai...
Theaterhaus und Philharmonie zeigen: »Musik – Etappen einer Skandalgeschichte«
Regional (Jena)

Theaterhaus und Philharmonie zeigen: »Musik – Etappen einer Skandalgeschichte«

Buhrufe drängen aus den Zuschauerrängen auf die Bühne. „Aufhören!“ „Ich will mein Geld zurück!“ Schrille Töne aus Klarinette, Flöte und Tuba steigern sich, während der Dirigent krampfhaft den Takt zählt. Trotz der Zwischenrufe müssen Musiker*innen und Schauspieler*innen nicht beunruhigt sein, denn sie sind kein schlechtes Feedback für die Menschen auf der Bühne, sondern gehören zur Inszenierung. Die Szene auf der Bühne des Theaterhauses stellt die Premiere von Strawinskis „Frühlingsopfer“ nach, die am 29. Mai 1913 im Pariser Théâtre des Champs-Élysées für einen Skandal sorgte. „Musik – Etappen einer Skandalgeschichte“ lautet der Titel des Stücks, das am 16. Februar 2022 seine Premiere feierte. Bedeutende Ausschnitte der modernen Musikgeschichte reiht das Stück mosaikartig aneinander. B...
Struktureller Rassismus – Gedenken an Hanau
Regional (Jena)

Struktureller Rassismus – Gedenken an Hanau

Eine bedrückende Stille legt sich über die Menge auf dem Holzmarkt, als vergangenen Samstag eine Schweigeminute für die am 19. Februar 2020 in Hanau ermordeten Menschen abgehalten wird. Am Samstag jährte sich der rassistische Anschlag von Hanau zum zweiten Mal. Ein Bündnis aus verschiedenen zivilgesellschaftlichen Gruppen hatte dazu aufgerufen, den Opfern des Attentats zu gedenken. Rund 200 Menschen kamen diesem Aufruf nach und versammelten sich um 16 Uhr auf dem Holzmarkt. Rea Mauersberger, Vorsitzende des Jenaer Beirats für Migration und Integration, rief in einem Redebeitrag zur uneingeschränkten Solidarität mit den Familien und Freund*innen der Opfer auf. In ihrer Rede drückte sie Wut und Unverständnis gegenüber Menschen a...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen