Donnerstag, April 15

Archiv

Ausstellung „Jugend im KZ. Buchenwald und Mittelbau-Dora“ eröffnet
Pressemeldungen, Thüringen

Ausstellung „Jugend im KZ. Buchenwald und Mittelbau-Dora“ eröffnet

Bereits vor Beginn des Zweiten Weltkriegs befanden sich vereinzelt auch jugendliche Häftlinge im Konzentrationslager Buchenwald. Ab dem Frühjahr 1944 brachte die SS zahlreiche Kinder und Jugendliche aus den Vernichtungszentren und Zwangsarbeitslagern im Osten nach Buchenwald und zum KZ Mittelbau-Dora. Auch aus Westeuropa verschleppte sie viele Jugendliche hierher. Im Dezember 1944 war jeder dritte Insasse des KZ Buchenwald jünger als 21 Jahre – in den Frauenaußenlagern war der Anteil doppelt so hoch. Etwa 2.000 Kinder und Jugendliche starben in Buchenwald und Mittelbau-Dora an Entkräftung oder Krankheiten, wurden erschlagen oder erschossen.  Studierende der Friedrich-Schiller-Universität haben diesen Schicksalen nun nachgespürt und ihnen die Online-Ausstellung „Jugend im KZ. Buche...
Das „Heimatministerium“ verklagen – Seebrücke startet Aktionswochenende, SPD in der Kritik
Allgemein, Politik, Schlagzeilen, Thüringen

Das „Heimatministerium“ verklagen – Seebrücke startet Aktionswochenende, SPD in der Kritik

Jena/Erfurt. Die Thüringer Landesregierung sei untätig gewesen, hieß es auf der Seebrückenkundgebung beim Jenaer Universitätshauptgebäude am Donnerstagnachmittag. Die Gruppe ist eine von mehreren zivilgesellschaftlichen Initiativen und aktivistischen Bündnissen aus Thüringen, die in einer Petition an den Thüringer Landtag fordern, dass die Landesregierung den Bundesinnenminister verklagen solle, weil er die Umsetzung des Landesaufnahmeprogramms für Geflüchtete aus den griechischen Lagern blockiert. Für die Aufnahme der 500 Personen, die das Land letzten Juni beschlossen hat, ist es gemäß dem Aufenthaltsgesetz auf die Bundesinnenminister*in angewiesen. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) lehnte die von Bremen, Berlin und Thüringen beschlossenen Landesaufnahmeprogramme letztes Jahr...
Intensivbetten werden in Jena und Region knapp +++ Corona-Ticker Jena
Allgemein, Schlagzeilen

Intensivbetten werden in Jena und Region knapp +++ Corona-Ticker Jena

Alle Zahlen in unserer Corona-Statistik als Übersicht (ständig aktualisiert) Donnerstag 8. April 2021 Der Stadt Jena wurden am Mittwoch, 07.04.2021 (bis 24 Uhr) 42 neue SARS-CoV-2 Infektionen gemeldet.  19 Personen wurden als genesen eingestuft. Die Ursachen von Infektionen können meist nur schwer zugeordnet werden. Alle Bevölkerungsgruppen sind betroffen. Der überwiegende Teil der infizierten Personen haben auch Symptome entwickelt. In den Schnelltestzentren wurden bis gestern 12.946 Tests durchgeführt. 82 davon hatten ein positives Ergebnis und mit einem anschließenden PCR-Test kontrolliert. Die Jenaer Statistik vom 07.04.2021 (24 Uhr)             • Anzahl aktiver Fälle: 416            • davon in den...
Banneraktion gegen Massenabschiebung
Allgemein, Regional (Jena), Schlagzeilen

Banneraktion gegen Massenabschiebung

In der Nacht vom 6. auf den 7. April brachten Aktivist*innen vor dem Bürger*innenamt in Jena ein Banner mit der Aufschrift "Abschiebung tötet - Migration ist kein Verbrechen" an. In der später veröffentlichten Pressemitteilung wird deutlich, dass sie sich auf vor allem auf die heute stattfindenden Massenabschiebungen nach Afghanistan beziehen: Wenn wir Menschen abschieben, nehmen wir den Tod dieser Menschen billigend in Kauf. Und Abschiebungen sind nicht Verzweiflungstaten der deutschen Politik, weil diese keine Kapazitäten hätte, Menschen Asyl zu gewähren. Abschiebungen sind ein ideologischer Akt, der auf nationalistischen, kolonialen und kapitalistischen Strukturen beruht. Mit jeder Abschiebung setzt Deutschland ein klares Zeichen, dass es nicht bereit ist, seine Macht- und Wirtschaf...
Sabotage: Steht sich die Klimabewegung selbst im Weg?
Allgemein, Politik, Schlagzeilen, Überregional

Sabotage: Steht sich die Klimabewegung selbst im Weg?

Es gibt nur wenige, die die Wahrheit über die Gegenwart der Klimapolitik so schonungslos aussprechen wie Andreas Malm. Die coronabedingten Kontaktbeschränkungen haben die Klimabewegung im Globalen Norden letztes Jahr auf dem bisherigen Höhepunkt ihrer Mobilisierung in die Knie gezwungen, schreibt der Humanökologe im Vorwort zu seinem Buch Wie man eine Pipeline in die Luft jagt, das Ende letzten Jahres bei Matthes & Seitz erschienen ist. In der Streitschrift, die den sachgemäß reißerischen Untertitel "Kämpfen lernen in einer Welt in Flammen" trägt, geht es um die Gewaltfrage im Umweltaktivismus. Der Schwede Malm, selbst seit Jahrzehnten Aktivist, hat damit eine überfällige Intervention in eine Debatte vorgelegt, die mit dem Aufkommen der "Generation Klima" schon erstarrt war, bevor sie...
Kommentar: Thüringen reagiert nicht auf steigende Infektionszahlen.
Thüringen

Kommentar: Thüringen reagiert nicht auf steigende Infektionszahlen.

Es klingt wie ein Aprilscherz: Thüringen lockert trotz stark ansteigender Infektionszahlen weiter in die dritte Welle hinein. Laut einer Medieninformation des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie "gilt in Thüringen weiterhin die Notbremse". Bedeutet übersetzt: alle Regeln bleiben, wie sie sind. Problematisch nur: die Notbremse wirkt nicht. Die Infektionszahlen steigen in Thüringen auch nicht erst kurzfristig. Seit Mitte Februar gibt es nur eine Richtung: nach oben. Gleichzeitig hielt man es aber für eine großartige Idee, Schulen und Kindertagesstätten zu öffnen, weil die Inzidenz für ein winziges Zeitfenster unter 100 lag. Das Haus steht mittlerweile lichterloh in Flammen und die landesweite Inzidenz hat die Marke von 250 geknackt. Das ist ein A...
Doppelhaushalt Jena: Gemeinwohl versus Wachstum
Politik, Regional (Jena), Schlagzeilen

Doppelhaushalt Jena: Gemeinwohl versus Wachstum

Jena. Zwischen 50 und 100 Menschen versammelten sich am Donnerstag um 16 Uhr anlässlich der Stadtratssitzung zum Haushaltsentwurf 2021/22 für Jena vor dem Volkshaus. Vorbereitet hatte die Kundgebung das Bündnis solidarische Stadt, das sich gegen das Haushaltssicherungskonzept (HSK) des Stadtrates gegründet hatte. Das HSK sah viele Kürzungen im sozialen und kulturellen Bereich vor und konnte aufgrund einer coronabedingten Ausnahmeregelung auf Landesebene für das Jahr 2021 umgangen werden. Nach diesem sogenannten zweiten Mantelgesetz ist ein Finanzplan ohne Haushaltssicherungskonzept für verschuldete Kommunen unter der Bedingung möglich, dass "mit der Haushaltssatzung alle Sparmöglichkeiten ausgenutzt sowie alle Ertrags- und Einzahlungsmöglichkeiten ausgeschöpft werden und im Finanzplanungs...
DGB-Vize: „Die Schulen sind Pandemietreiber. Macht die Schulen zu!“
Thüringen

DGB-Vize: „Die Schulen sind Pandemietreiber. Macht die Schulen zu!“

Der stellvertretende Vorsitzende des DGB Hessen-Thüringen hat angesichts der aktuellen Infektionslage die Landesregierung aufgefordert, die Schulen sofort in allen Altersgruppen in den Distanzuntericht zu versetzen. "Die Schulen sind Pandemietreiber" so Witt. Er fordert seit geraumer Zeit innerhalb mit der Kampagne "Bildung aber Sicher" besseren Schutz an den Schulen. In den letzten Wochen versuchte er zwischen Eltern, Schüler*innen und der Landesregierung zu vermitteln, um den Infektionsschutz zu verbessern. "Es reicht. [...] Macht die Schulen zu, bis diese sicher sind", schrieb Witt auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Witt berichtete auch, von eigener Betroffenheit: heute habe er eine Mail von der Schule seines Kindes bekommen habe: "Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass es bei...
Grüne Jugend Jena fordert Umbenennung von Ernst-Haeckel-Objekten
Allgemein, Pressemeldungen, Regional (Jena)

Grüne Jugend Jena fordert Umbenennung von Ernst-Haeckel-Objekten

Im Rahmen des internationalen Tages gegen Rassismus, dem 21. März, hat die GRÜNE JUGEND Jena Ergänzungsschilder an Erinnerungsstätten Ernst Haeckels angebracht und fordert die Umbenennung jeglicher Objekte, die nach ihm benannt wurden. Dazu gehören unter anderem der Ernst-Haeckel-Stein und die Ernst-Haeckel-Straße. Albrecht Schall, Mitglied der GRÜNEN JUGEND Jena, sagt dazu: "Vor zwei Jahren, zum 100. Jahrestag Ernst Haeckels, veröffentlichte die Friedrich-Schiller-Universität die 'Jenaer Erklärung'. Diese besagt, dass das Konzept der 'Menschenrassen' Ergebnis von Rassismus und nicht dessen Voraussetzung ist. Aufgrund Haeckels Überlegungen zur 'künstlichen Züchtung' des Menschen in modernen Gesellschaften gilt Haeckel als Wegbereiter der Eugenik und 'Rassenhygiene' in Deutschland. Nat...
Das „Heim“ im Wort „verheimlichen“: Olivia Wenzel zu Besuch bei der Ernst-Abbe-Bücherei
Allgemein, Feuilleton, Regional (Jena)

Das „Heim“ im Wort „verheimlichen“: Olivia Wenzel zu Besuch bei der Ernst-Abbe-Bücherei

Am Dienstagabend veranstaltete die Ernst-Abbe-Bücherei Jena eine Online-Lesung mit der Autorin Olivia Wenzel, deren Debütroman 1000 Serpentinen Angst letztes Jahr viel Aufsehen erregt und es sogar auf die Longlist des Deutschen Buchpreises 2020 geschafft hatte. Die Lesung war ursprünglich für die Interkulturelle Woche 2020 angedacht gewesen, hatte aber ausfallen müssen. Dass der Termin nachgeholt wurde, bereitete sowohl der Gastgeberin Julia Hauck, Agentin für Diversität und interkulturelle Bibliotheksarbeit, als auch Olivia Wenzel sichtlich Freude. "Das ist meine erste Lesung in Thüringen!" gab die 1985 in Weimar geborene Autorin bekannt, bevor sie die ersten Passagen vorlas. Das Buch enthält wie viele Erstlingswerke autobiografische Züge. Es geht darin um die Lebensstationen und Sin...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen