Samstag, Mai 8

Schlagwort: Klimabewegung

Sabotage: Steht sich die Klimabewegung selbst im Weg?
Allgemein, Politik, Schlagzeilen, Überregional

Sabotage: Steht sich die Klimabewegung selbst im Weg?

Es gibt nur wenige, die die Wahrheit über die Gegenwart der Klimapolitik so schonungslos aussprechen wie Andreas Malm. Die coronabedingten Kontaktbeschränkungen haben die Klimabewegung im Globalen Norden letztes Jahr auf dem bisherigen Höhepunkt ihrer Mobilisierung in die Knie gezwungen, schreibt der Humanökologe im Vorwort zu seinem Buch Wie man eine Pipeline in die Luft jagt, das Ende letzten Jahres bei Matthes & Seitz erschienen ist. In der Streitschrift, die den sachgemäß reißerischen Untertitel "Kämpfen lernen in einer Welt in Flammen" trägt, geht es um die Gewaltfrage im Umweltaktivismus. Der Schwede Malm, selbst seit Jahrzehnten Aktivist, hat damit eine überfällige Intervention in eine Debatte vorgelegt, die mit dem Aufkommen der "Generation Klima" schon erstarrt war, bevor sie...
Trost Neujahr?
Allgemein, Politik, Schlagzeilen, Überregional

Trost Neujahr?

Das Protestjahr 2020 und die Verheißung des Neuanfangs. Ein Kommentar von Philipp Janke. Was bleiben wird, sind die Narben. Narben eines globalen Stillstands, der Millionen Arbeiter*innenexistenzen bedroht und vernichtet hat, während die Reichsten noch reicher geworden sind. Soziale Bewegungen ließen sich von der Corona-Pandemie aber zu keinem Zeitpunkt in eine Schockstarre drängen. Manche, wie Fridays for Future, fanden sich im Angesicht beispielloser Grundrechtseinschränkungen gezwungen, neue Wege des Protests zu finden und verlagerten Demonstrationen in die Online-Sphäre. Der Unmut auf der Straße war jedoch ebenso wenig einzudämmen, als die Evakuierung des Geflüchtetenlagers Moria auf Lesbos mit neuer Dringlichkeit auf die politische Tagesordnung trat. Diese unter verfassungswidrige...
„Paris goes Brussels“: Fahrrad-Demo von Dresden nach Brüssel fährt über die B7 nach Erfurt
Politik, Regional (Jena)

„Paris goes Brussels“: Fahrrad-Demo von Dresden nach Brüssel fährt über die B7 nach Erfurt

Jena. 200-300 Fahrradfahrer*innen beteiligen sich zur Stunde an einer Klimaradtour von Jena nach Erfurt. Die Aktion ist Teil der Kampagne "Paris goes Brussels", welche die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens durch die Europäische Union fordert. "Wir schwingen uns aufs Fahrrad, um unseren selbst gebastelten Eiffelturm nach Brüssel zu fahren, mit dabei haben wir die Aufforderung an die (europäische) Politik: Macht Paris endlich wahr!" so die Organisator*innen in ihrem Aufruf. Die Aktion ist als Staffelfahrt organisiert und startete am 26.11 in Dresden. Nach 950 Kilometern sollen die Radfahrenden am 9.12 in Brüssel eintreffen. Ziel ist es, pünktlich zum EU-Summit am 10.12.2020 in Brüssel zu sein. Wir wollen trotz Corona Aufmerksamkeit erreichen für die unfassbare Tatsache, dass das Pari...
#BlockFriday: Für Klima- und Umweltschutz wurden bundesweit Autobahnen blockiert
Allgemein, Schlagzeilen, Thüringen

#BlockFriday: Für Klima- und Umweltschutz wurden bundesweit Autobahnen blockiert

Jena. Der Morgennebel wurde gerade, bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt, von einem hübschen Morgenrot vertrieben, als sich Klimaaktivist*innen einer Autobahnfußgängerbrücke an der A4 bei Jena nähern. Bepackt mit einem großen Transparent "Mobilitätswende jetzt. Es geht nicht um den Wald, sondern um die Welt". Auch im Gepäck: Kletterausrüstung, denn heute haben Aktivist*innen bundesweit zu Demonstrationen auf Autobahnen aufgerufen: unter dem Motto #BlockFriday. Eine Anspielung auf die Blockaden der Autobahnen und ein antikapitalistisches Augenzwinkern auf die Black-Friday-Rabattaktionen großer Onlinehändler. Gegen 8:10 Uhr ist das Transparent an der Brücke befestigt und entrollt. Zwei junge Menschen (21 und 22 Jahre) übersteigen das Geländer der Brücke und seilen sich einen Meter h...
„Ein anderes Anthropozän ist möglich“: Ian Angus mit einem Buch für unsere Zeit
Allgemein, Politik, Schlagzeilen

„Ein anderes Anthropozän ist möglich“: Ian Angus mit einem Buch für unsere Zeit

Im Unrast-Verlag ist im August ein Sachbuch des kanadischen Ökosozialisten Ian Angus erschienen, das den Titel trägt: Im Angesicht des Anthropozäns - Klima und Gesellschaft in der Krise. Wer einen kurzen Blick hineinwirft, dem drängt sich womöglich der Eindruck auf: Marx und Naturwissenschaft? Das mieft nach längst diskreditierten Theorien, die Behauptungen über eine vermeintlich unausweichliche Zukunft der Menschheit aufstellen. Aber weit gefehlt. Angus' Buch über die geologische Epoche namens "Anthropozän", die eine von menschlicher Aktivität überformte Welt kennzeichnet, ist alles andere als eine Reaktivierung alter Dogmen, sondern ein Versuch, den naturwissenschaftlichen Diskurs um ein Verständnis politischer Ökonomie zu bereichern. Und das in weniger als 300 Seiten. Das Buch ist i...
Umweltaktivist*innen errichten Baumhaus im Paradies  – Klimacamp angekündigt
Allgemein, Politik, Pressemeldungen, Regional (Jena), Schlagzeilen

Umweltaktivist*innen errichten Baumhaus im Paradies – Klimacamp angekündigt

Vor eineinhalb Wochen, am Wochenende vom 6.-8. November entstand im Paradiespark Jena ein Baumhaus. Es wurde von den "Climate Climbers Jena" als Solidaritätsbekundung für die Besetzung im Dannenröder Forst und die Aktion "Solitopia - Alle Bäume bleiben" von JuNePA (Jugendnetzwerk für politische Aktionen) gebaut. Am Sonntag, den 8.11. wurde es von Polizei und Feuerwehr geräumt. Doch die Climate Climbers lassen sich davon nicht aufhalten. Ein neues Baumhaus namens "Paranoia" wurde Dienstagabend in einen anderen Baum im Paradiespark gesetzt.  https://www.youtube.com/watch?v=wK8eaSgxnLo Interview mit der Anmelderin der Solidaritätskundgebung bei der ersten Baumhausbesetzung "Der schnelle Abriss des letzten Baumhauses war ein Rückschlag, aber...
1500 Jenaer*innen fordern ökologische Verkehrswende und autofreie Innenstadt
Pressemeldungen, Regional (Jena), Schlagzeilen

1500 Jenaer*innen fordern ökologische Verkehrswende und autofreie Innenstadt

Bei Marburg wird der Dannenröder Wald für eine neue Autobahn zerstört, in Berlin wird der Flughafen eröffnet – offenbar ist im Verkehrssektor noch nicht angekommen, dass Klimakrise herrscht. Fridays for Future kämpft darum für eine ökologische Verkehrswende, global, national und auch vor Ort in Jena. Nachdem ein offener Brief von 30 hiesigen Organisationen zu diesem Anliegen an Stadtrat und Oberbürgermeister im Sommer unkommentiert blieb, wurden die Forderungen zur Umgestaltung des Verkehrs weg vom Auto hin zu Fuß-, Rad- und öffentlichen Nahverkehr als Petition veröffentlicht. Inzwischen haben sich mehr als 1500 Jenaer*innen angeschlossen, sowie mehrere hundert weitere aus dem Umland. „Weil ich es leid bin, immer nur leere Versprechen zu hören. Ich möchte eine bessere Zukunft für al...
„Ohne Planung kein Umbau der Wirtschaft“: Christian Zeller zu Besuch in Jena
Allgemein, Regional (Jena), Schlagzeilen

„Ohne Planung kein Umbau der Wirtschaft“: Christian Zeller zu Besuch in Jena

Jena. Eine neue politische Gruppe, die sich "Klima und Klasse" nennt, lud am Sonntag zu einem Vortrag des österreichischen Wirtschaftsgeografen Christian Zeller im Hörsaal 3 des Uni-Campus ein. Der in Salzburg lehrende Professor stellte dort die Thesen seines neuen Buches vor, Revolution für das Klima: Warum wir eine ökosozialistische Alternative brauchen. Dabei nahm er direkt Bezug auf die einleitenden Worte seitens Klima und Klasse, in deren Prinzipienerklärung steht: "Die Hoffnung, den Kapitalismus mit der Umwelt zu versöhnen, ist eine gefährliche Illusion." Das Bündnis sieht sich sowohl der Klima- als auch der Arbeiter*innenbewegung eng verbunden. Christian Zeller begrüßte die Bildung solcher Initiativen und stieg gleich in seine zentrale These ein: Das Klimaziel einer globalen Tem...
Anonymes Klimabündnis unterstützt „Fahndung“ zum Kohlegesetz
Pressemeldungen, Regional (Jena), Schlagzeilen

Anonymes Klimabündnis unterstützt „Fahndung“ zum Kohlegesetz

Anlässlich des diese Woche im Bundestag verhandelten sogenannten „Kohleausstiegsgesetzes“ unterstützte das anonyme Klimabündnis in Jena zum Mittwoch die bundesweite fiktive Fahndung des Zivilgesellschaftlichen Zentrums für Rechenschaft der Klimakrise. Mittels Plakaten werden prominente Vertreter und Fürsprecher stellvertretend für die gesamten fossilen Industrien für die Folgen ihres Handelns in Verantwortung genommen. Ein Mitglied des Bündnisses, welches anonym bleiben möchte, sagte: „Wer jetzt weiter auf Kohle baut, trotz der immer akuteren Warnungen der Klimaforschung, macht sich schuldig: Er setzt das Leben unzähliger Menschen vor allem aus dem globalen Süden aufs Spiel und gefährdet zudem die Lebensgrundlage aller nachkommenden Generationen.“ Die fiktive Anklage lautet daher unter...
Die Rote Linie: Film über den Hambacher Forst (2019). Dienstag im Kino am Markt
Pressemeldungen, Regional (Jena), Schlagzeilen

Die Rote Linie: Film über den Hambacher Forst (2019). Dienstag im Kino am Markt

Die linke Basisgruppe Pekari zeigt am kommenden Dienstag den Film "Die Rote Linie" 19:00 im Kino am Markt: https://www.youtube.com/watch?v=o-AFrWR1TyY Trailer: Die Rote Linie (2019) Seit der versuchten Räumungen des Hambacher Forst im letzten Jahr ist in Sachen Klimakämpfe jede Menge passiert: Tausende Jugendliche bestreiken Woche für Woche jeden Freitag die Schule, Rezo zerstört eben mal die CDU und Ende Gelände steht auch schon wieder vor der Tür. Anlässlich der Aktionen im Rheinland (könnt ihr euch schonmal vormerken: 19.-24. Juni) zeigt unser Klimakämpfe Arbeitskreis den Film "Die Rote Linie" die den Widerstand im Hambacher Forst begleitet. Los gehts nächsten Dienstag um 19 Uhr im Kino am Markt, anschließend gibts noch eine kleine Diskussionsrunde für alle die Lust haben!Pe...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen