Mittwoch, Oktober 27

Schlagwort: Umwelt

Hundert Radfahrende als Critical Mass Jena unterwegs
Regional (Jena)

Hundert Radfahrende als Critical Mass Jena unterwegs

100 Radfahrer*innen radelten am vergangenen Dienstag, 07. September, im Rahmen der Critical Mass Jena durch die Stadt. „Heute befassen wir uns mit einer der größten Wissenslücken in Punkto Verkehrsregeln in Jena,“ kündigte Versammlungsleiterin Frieda Nagler zu Beginn der Fahrraddemo an. Die Route führte entlang von zahlreichen Gehwegen, die für den Radverkehr freigegeben wurden, darunter die Westbahnhofstraße bergauf, die Wiesenstraße, die Angerkreuzung, die Humboldtstraße sowie der Leutragraben bergab.  Bei diesen Wegen handelt es sich um Fußwege, auf denen in Schrittgeschwindigkeit und unter Rücksicht auf den Fußverkehr geradelt werden darf. Die Fahrbahn darf aber, anders als oft angenommen wird, weiterhin von Radfahrer*innen genutzt werden. „Immer wo es knifflig wird, scheint d...
Katastrophenschutz: Die mörderische Macht der Unterschätzung
Allgemein, Politik, Schlagzeilen, Überregional

Katastrophenschutz: Die mörderische Macht der Unterschätzung

Dass ein Regierungspolitiker wie Herbert Reul nun den Flutopfern vorwirft, die Bedrohung unterschätzt zu haben, ist eine Bagatellisierung politischen Versagens. Die Schuldabwehrgeste hat aber einen wahren Kern, meint unser Autor. Ein Kommentar. Der CDU-Innenminister von NRW Herbert Reul hat es wie sein Parteikollege Armin Laschet dieser Tage schwer, Sympathien für sich zu gewinnen. Es gibt offene Fragen, weil die Frühwarnungen des europäischen Flutalarmsystems EFAS (European Flood Awareness System) ignoriert worden sein könnten, wie die Sunday Times in Berufung auf die britische Hydrologin Hannah Cloke berichtete. Wurden Warnungen nur zögerlich weitergegeben, um die Bevölkerung nicht zu verunsichern? Der WDR hat sich an einer Rekonstruktion des unheilvollen Vorspiels versucht und s...
Sabotage: Steht sich die Klimabewegung selbst im Weg?
Allgemein, Feuilleton, Politik, Schlagzeilen, Überregional

Sabotage: Steht sich die Klimabewegung selbst im Weg?

Es gibt nur wenige, die die Wahrheit über die gegenwärtige Klimapolitik so schonungslos aussprechen wie Andreas Malm. Die coronabedingten Kontaktbeschränkungen haben die Klimabewegung im Globalen Norden letztes Jahr auf dem bisherigen Höhepunkt ihrer Mobilisierung in die Knie gezwungen, schreibt der Humanökologe im Vorwort zu seinem Buch Wie man eine Pipeline in die Luft jagt, das Ende letzten Jahres bei Matthes & Seitz erschienen ist. In der Streitschrift, die den sachgemäß reißerischen Untertitel "Kämpfen lernen in einer Welt in Flammen" trägt, geht es um die Gewaltfrage im Umweltaktivismus. Der Schwede Malm, selbst seit Jahrzehnten Aktivist, hat damit eine überfällige Intervention in eine Debatte vorgelegt, die mit dem Aufkommen der "Generation Klima" schon erstarrt war, bevor sie ...
Artensterben: FSU-Studie über Fluginsekten und Lichtverschmutzung
Allgemein, Pressemeldungen, Regional (Jena)

Artensterben: FSU-Studie über Fluginsekten und Lichtverschmutzung

Verhängnisvolle Anziehungskraft Die „Lichtstadt“ Jena hat durchaus ihre Schattenseiten. Wer abends in der Innenstadt in den Himmel sieht, kann nur noch die hellsten Sterne erkennen – zu hell sind Straßen- und Schaufensterbeleuchtung, die den Blick auf den Nachthimmel überstrahlen. Viel gravierender sind die Folgen dieser „Lichtverschmutzung“ jedoch für nachtaktive Insekten. Angelockt vom Licht finden sie keine Partner mehr, legen keine Eier und können keine Pflanzen mehr bestäuben. „Lichtverschmutzung leistet vermutlich einen signifikanten Beitrag zum Insektensterben“, sagt Dr. Gunnar Brehm von der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Der Biologe und sein Team haben gerade in der Fachzeitschrift „Insect Conservation and Diversity“ eine neue Studie darüber veröffentlicht, in welch hohem...
#BlockFriday: Für Klima- und Umweltschutz wurden bundesweit Autobahnen blockiert
Allgemein, Schlagzeilen, Thüringen

#BlockFriday: Für Klima- und Umweltschutz wurden bundesweit Autobahnen blockiert

Jena. Der Morgennebel wurde gerade, bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt, von einem hübschen Morgenrot vertrieben, als sich Klimaaktivist*innen einer Autobahnfußgängerbrücke an der A4 bei Jena nähern. Bepackt mit einem großen Transparent "Mobilitätswende jetzt. Es geht nicht um den Wald, sondern um die Welt". Auch im Gepäck: Kletterausrüstung, denn heute haben Aktivist*innen bundesweit zu Demonstrationen auf Autobahnen aufgerufen: unter dem Motto #BlockFriday. Eine Anspielung auf die Blockaden der Autobahnen und ein antikapitalistisches Augenzwinkern auf die Black-Friday-Rabattaktionen großer Onlinehändler. Gegen 8:10 Uhr ist das Transparent an der Brücke befestigt und entrollt. Zwei junge Menschen (21 und 22 Jahre) übersteigen das Geländer der Brücke und seilen sich einen Meter h...
„Ein anderes Anthropozän ist möglich“: Ian Angus mit einem Buch für unsere Zeit
Allgemein, Politik, Schlagzeilen

„Ein anderes Anthropozän ist möglich“: Ian Angus mit einem Buch für unsere Zeit

Im Unrast-Verlag ist im August ein Sachbuch des kanadischen Ökosozialisten Ian Angus erschienen, das den Titel trägt: Im Angesicht des Anthropozäns - Klima und Gesellschaft in der Krise. Wer einen kurzen Blick hineinwirft, dem drängt sich womöglich der Eindruck auf: Marx und Naturwissenschaft? Das mieft nach längst diskreditierten Theorien, die Behauptungen über eine vermeintlich unausweichliche Zukunft der Menschheit aufstellen. Aber weit gefehlt. Angus' Buch über die geologische Epoche namens "Anthropozän", die eine von menschlicher Aktivität überformte Welt kennzeichnet, ist alles andere als eine Reaktivierung alter Dogmen, sondern ein Versuch, den naturwissenschaftlichen Diskurs um ein Verständnis politischer Ökonomie zu bereichern. Und das in weniger als 300 Seiten. Das Buch ist i...
Umweltaktivist*innen errichten Baumhaus im Paradies  – Klimacamp angekündigt
Allgemein, Politik, Pressemeldungen, Regional (Jena), Schlagzeilen

Umweltaktivist*innen errichten Baumhaus im Paradies – Klimacamp angekündigt

Vor eineinhalb Wochen, am Wochenende vom 6.-8. November entstand im Paradiespark Jena ein Baumhaus. Es wurde von den "Climate Climbers Jena" als Solidaritätsbekundung für die Besetzung im Dannenröder Forst und die Aktion "Solitopia - Alle Bäume bleiben" von JuNePA (Jugendnetzwerk für politische Aktionen) gebaut. Am Sonntag, den 8.11. wurde es von Polizei und Feuerwehr geräumt. Doch die Climate Climbers lassen sich davon nicht aufhalten. Ein neues Baumhaus namens "Paranoia" wurde Dienstagabend in einen anderen Baum im Paradiespark gesetzt.  https://www.youtube.com/watch?v=wK8eaSgxnLo Interview mit der Anmelderin der Solidaritätskundgebung bei der ersten Baumhausbesetzung "Der schnelle Abriss des letzten Baumhauses war ein Rückschlag, aber...
„Wir gehen auf die Straße – gegen die Straße“: FFF Jena mobilisiert gegen die Rodung des Dannenröder Waldes
Allgemein, Politik, Pressemeldungen, Regional (Jena), Schlagzeilen

„Wir gehen auf die Straße – gegen die Straße“: FFF Jena mobilisiert gegen die Rodung des Dannenröder Waldes

Am Freitag, den 13.11., veranstaltete Fridays for Future Jena eine Demonstration. Angesichts der begonnenen Räumung der Waldbesetzung in Dannenrod bei Marburg versammelten sich an der Stadtkirche 250 Menschen mit Masken und Abstand und zogen von dort durch die Innenstadt und den Paradiespark. Nicht nur in Jena, auch bundesweit demonstrierte Fridays for Future gemeinsam mit anderen Organisationen, um sich solidarisch mit der Waldbesetzung in Hessen zu zeigen, welche die Rodung des Waldes für den Bau einer Autobahn verhindern will. "Dass der aktuelle Protest trotz Corona und der spontanen Planung vieler deutschlandweiter Aktionen so groß ist, zeigt, welche Empörung es bei vielen Menschen auslöst, dass an diesem 40 Jahre alten Verkehrskonzept festgehalten wird. Weiterhin für Autobahnwüste...
1500 Jenaer*innen fordern ökologische Verkehrswende und autofreie Innenstadt
Pressemeldungen, Regional (Jena), Schlagzeilen

1500 Jenaer*innen fordern ökologische Verkehrswende und autofreie Innenstadt

Bei Marburg wird der Dannenröder Wald für eine neue Autobahn zerstört, in Berlin wird der Flughafen eröffnet – offenbar ist im Verkehrssektor noch nicht angekommen, dass Klimakrise herrscht. Fridays for Future kämpft darum für eine ökologische Verkehrswende, global, national und auch vor Ort in Jena. Nachdem ein offener Brief von 30 hiesigen Organisationen zu diesem Anliegen an Stadtrat und Oberbürgermeister im Sommer unkommentiert blieb, wurden die Forderungen zur Umgestaltung des Verkehrs weg vom Auto hin zu Fuß-, Rad- und öffentlichen Nahverkehr als Petition veröffentlicht. Inzwischen haben sich mehr als 1500 Jenaer*innen angeschlossen, sowie mehrere hundert weitere aus dem Umland. „Weil ich es leid bin, immer nur leere Versprechen zu hören. Ich möchte eine bessere Zukunft für al...
Veränderte Blühphasen von Pflanzen durch geringere Insektendichte
Pressemeldungen, Schlagzeilen, Überregional

Veränderte Blühphasen von Pflanzen durch geringere Insektendichte

Forschungsgruppe der Universität Jena und des iDiv (Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung) untersucht Einfluss des Insektenrückgangs auf Biodiversität der Pflanzen mit neuartiger Forschungsmethode Jena (viv/US) Die Blumen auf der Wiese blühen in voller Pracht – aber weit und breit ist keine einzige Biene zu sehen. Was heute noch unwahrscheinlich klingt, könnte in Zukunft durchaus häufig vorkommen. Denn, so hat eine Forschungsgruppe der Universität Jena und des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung Halle-Jena-Leipzig (iDiv) herausgefunden, Insekten haben einen entscheidenden Einfluss auf die Biodiversität und Blühphasen von Pflanzen. Fehlen Insekten im Umfeld der Pflanzen, verändert sich deren Blühverhalten. Dies kann dazu führen, dass die Lebens...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen